Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Multiplikatorenschulung Globales Lernen

0

Klimawandel, Hunger, Ausbeutung von Mensch und Natur - die Liste der globalen Herausforderungen ist lang. Wie können Schüler/-innen für globale Zusammenhänge sensibilisiert werden? Welche Kompetenzen vermittelt das Globale Lernen und wie gelingt der Übergang vom Wissen zum Handeln? Diese vierteilige Schulung des Eine Welt Forum Aachen e.V. richtet sich an Studierende und Interessierte, die mit Schulklassen und Jugendgruppen zum Globalen Lernen arbeiten möchten und neugierig auf kreative Methoden in der Bildungsarbeit sind.

Sie bietet eine grundlegende Einführung in das Globale Lernen, die Möglichkeit, Material und Methoden zu erproben und schließlich während einer begleiteten Praxisphase eine Bildungseinheit mit Schulklassen und Jugendgruppen durchzuführen. Nach der Teilnahme an Schulung und Praxisphase erhalten die Teilnehmer/innen ein Zertifikat und können dann als ehrenamtliche Multiplikator/-innen im Globalen Klassenzimmer aktiv werden

Geboten werden:
•    eine umfassende inhaltliche, methodisch-didaktische Fortbildung
•    konkretes Handwerkszeug zur Planung und Durchführung eigenständiger Bildungseinheiten zum Globalen Lernen mit Schulklassen und Jugendgruppen
•    Beratung bei der Vorbereitung und Durchführung der Bildungseinheiten
•    Praxiserfahrung im Globalen Lernen
•    ein Abschluss-Zertifikat

Erwartet werden:
•    Interesse an entwicklungspolitischen Themen, Globalisierung und Nachhaltiger Konsum
•    Freude an pädagogischer Arbeit
•    Lust darauf, kreative Methoden in der Bildungsarbeit auszuprobieren
•    Teilnahme an allen Fortbildungsterminen
•    Durchführung von 2 Bildungseinheiten
•    Interesse an ehrenamtlicher Mitarbeit im Globalen Klassenzimmer

Termine:

10.-12.5.2019: Basismodul Globales Lernen

25.5.2019: Parcours im Globalen Klassenzimmer

Juni/Juli: Praxisphase

13.7.2019: Präsentation und Auswertung

Kosten
Für die gesamte Fortbildung entsteht ein Unkostenbeitrag von 65 Euro (inkl. vegan/vegetarische Verpflegung). Anmeldungen können bis zum 7. April 2019 erfolgen (auch online möglich).