Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Menschen in Bewegung. Leitfaden für Globales Lernen mit Geflüchteten

0

Der Leitfaden „Menschen in Bewegung. Leitfaden für Globales Lernen mit Geflüchteten“ möchte interessierte Organisationen der (entwicklungs-) politischen Bildungsarbeit von den Erfahrungen aus einem Pilotprojekt mehrerer Kooperationspartner profitieren lassen. Das Pilotprojekt „Geflüchtete als Bildungsbotschafter/-innen“ wurde von der Bonner Nichtregierungsorganisation Netzwerk politik|atelier (np|a) 2015 initiiert und in Kooperation mit dem Eine Welt Netz NRW sowie mit En-
gagement Global (EG) konzipiert und in den Jahren 2015-17 durchgeführt.

Geflüchtete werden in der Regel durch die gesetzlichen Bestimmungen über einen längeren Zeitraum auf die Rolle von passiven Hilfsempfänger/-innen reduziert, selbst wenn sie schon Deutsch gelernt haben und ihnen ein Bleiberecht zugesprochen wurde. Das Projekt „Geflüchtete als Bildungsbotschafter/-innen“ sorgt dafür, dass nicht immer nur über sie geredet wird, sondern dass sie selbst aktiv werden können, indem sie über ihre Herkunftsländer und Fluchterfahrungen berichten und zu einem besseren Verständnis sowie zum Abbau von Vorurteilen beitragen.

Mit der Einbindung von Geflüchteten in die entwicklungspolitische Bildungsarbeit und das Globale Lernen soll vieles in Bewegung gebracht werden: die Perspektiven wechseln, durch persönliche Begegnung die Herzen berühren und Empathie fördern, und vor allem den Geflüchteten die Gelegenheit geben, sich und ihre vielfältigen Ressourcen einzubringen. In diesem Leitfaden wurden Erfahrungen und Antworten zusammengestellt, um anderen Träger/-innen und interessierten Bildungsakteur/-innen für diese Art der Arbeit mit Geflüchteten zu begeistern und zu ermutigen.

Herausgeber sind das Eine Welt Netz NRW e.V. / „Bildung trifft Entwicklung“ NRW.