Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Klimakritische Stadtführung durch Klimapolitik, Nachhaltigkeit und Hamburger Unternehmertum von Goliathwatch e.V.

0
Logo der Klimakritischen Stadtführung Hamburg

Welche Rolle spielen große Wirtschaftsunternehmen in der globalen Klimakrise? Sind sie Teil des Problems oder Teil der Lösung?

Diesen Fragen wird auf dem zweistündigen Fußweg durch die Hamburger HafenCity und entlang einiger dort ansässiger Konzerne nachgegangen. Dabei stehen die wesentlichen Klimafaktoren Mobilität, Ernährung, Energie sowie Bauen und Wohnen im Blickpunkt. Unterstützt durch Schaubilder und partizipative und interaktive Methoden findet eine Heranführung an das Thema der Klimakatastrophe, der dazugehörigen Politik und den Akteursstrukturen statt. Die Teilnehmer*innen erfahren dabei, wie Großkonzerne agieren, wie globale Wertschöpfungs- und Lieferketten und Lobbyismus funktionieren, welche Verantwortlichkeiten bestehen und welche Auswirkungen dies auf den Klimawandel haben kann. Die abschließende Station bilden dann das Hamburger Rathaus und die gemeinsame Überlegung und Besprechung möglicher Handlungsoptionen für die Gesellschaft.

Organisiert wird der Rundgang von Goliathwatch e.V.

Das Bildungsprojekt wird unterstützt vom Hamburger Klimafonds #moinzukunft und bietet eine Auseinandersetzung mit den aktuellen gesellschaftlichen Veränderungs- und Umbruchprozessen in Bezug auf die Klimakatastrophe, ihrem Zusammenspiel und ihren Wechselwirkungen und trägt so zur Befähigung der Menschen bei, sich in diese für eine globale Nachhaltige Entwicklung notwendigen Transformationsprozesse aktiv gestaltend einbringen zu können.

Neben den offenen Terminen können Gruppen und Schulklassen zusätzliche Rundgänge individuell vereinbaren.