Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Die Weltwerkstatt im Haus der Bildung

0
Cover der Weltwerkstatt-Broschuere, Quelle: Fachaufsicht Schulsozialarbeit & Flexible Hilfen Schwäbisch Hall

Die Waren der globalisierten Welt sind überall in unserem Alltag: Kaffee, Schokolade, Erdöl aber auch technische Produkte wie Fernseher, Waschmaschinen oder Smartphones. In der Weltwerkstatt Schwäbisch Hall werden Zusammenhänge der Einen Welt verständlich erläutert und mit offenen, handlungsorientierten Methoden vermittelt.

Kindern und Jugendlichen werden wirtschaftliche, soziale und ökologische Entwicklungen aufgezeigt und durch Perspektivwechsel das Potential der eigenen Handlungsmacht vermittelt.  Neben den Konsequenzen des eigenen Handelns gibt es immer auch globale Auswirkungen!

Die Themenblöcke in der Weltwerkstatt sind didaktisch aufbereitet für:

  • Kinder aus den Tageseinrichtungen
  • Kinder aus den Grundschulen
  • Jugendliche aus den weiterführenden Schulen
  • Kinder und Jugendliche aus Schulen und Vereinen

Einrichtungen und Schulen können die Module über das Büro der Bildungsregion buchen. Optional ist ein Besuch im Eine-Welt-Laden oder eine Puppentheatervorstellung zum Themenfeld Klimaschutz möglich.

In der Weltwerkstatt engagieren sich Bildungsregion, Freundeskreis Afrika, Mehrgenerationentreff, Volkshochschule und Eine-Welt-Laden gemeinsam mit erfahrenen, lokalen Referentinnen und Referenten sowie Trainerinnen und Trainern des EPiZ (Entwicklungspädagogisches Zentrum Reutlingen).

Für weitere Informationen blättern Sie bitte in der Broschüre „Global, Lernen, Handeln“- die Weltwerkstatt Schwäbisch Hall.