Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Dokumentarfilm: SYSTEM ERROR

0
Dokumentarfilm: SYSTEM ERROR. Bildquelle: systemerror-film.de

Regisseur Florian Opitz, der mit seinen preisgekrönten Dokumentarfilmen gesellschaftlich viel diskutierte Phänomene unserer Zeit aufgreift, taucht mit SYSTEM ERROR ein in die Welt des real existierenden Kapitalismus. Er betrachtet diese aus der Perspektive der „Kapitalisten“, die das große Wachstumsrad mit fast religiösem Eifer immer weiter antreiben und Wirtschaftswachstum quasi für ein Naturgesetz halten.

SYSTEM ERROR knüpft dabei an die Kritik der kapitalistischen Wachstumsidee an. Der Film skizziert die Wirtschaftspolitik der letzten Jahrzehnte und untersucht ihre Auswirkungen auf die Gegenwart durch die Befragung von Experten. SYSTEM ERROR möchte so einen Beitrag zur aktuellen Diskussion für Schule und Erwachsenenbildung leisten.

Der Film beleuchtet zu diesem Zweck bisher häufig verborgen gebliebene Zusammenhänge und legt die selbstzerstörerischen Zwänge des Systems offen, an dem wir alle teilhaben, als Beschäftigte, Anleger*innen oder Konsument*innen. So wie es Karl Marx schon vor 150 Jahren prophezeit hat, durchdringt der Kapitalismus unaufhörlich immer mehr Lebensbereiche, verschlingt die Natur und gräbt sich am Ende selbst das Wasser ab.

Die Leitfrage dabei ist: Sind wir tatsächlich bereit, alles für den Kapitalismus zu opfern?