Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Veranstaltungen und Weiterbildungen

0

Hier erhalten Sie Hinweise auf aktuelle Veranstaltungen und Weiterbildungen zum Thema Krieg und Frieden.

0
02.06.2022
online
Deutschland

In Zeiten multipler weltweiter Krisen – Klimawandel, Verlust von Biodiversität, Covid, Armut, Hunger, Flucht, globale Ungleichheit und Diskriminierung, Gewaltkonflikte und Gefahren für die Demokratie – steht die Regierung aus SPD, Grüne und FDP vor ambitionierten und schwierigen Aufgaben. Mit einem Krieg in Europa haben sich die Rahmenbedingungen und die damit verbundene Sicherheitslage weiter krisenhaft verändert, ohne dass die Konsequenzen derzeit vollständig absehbar wären. Als bürgerschaftliches Netzwerk möchte EPN Hessen e.V. aus dieser Perspektive den Dialog mit der Politik verstärken und sich mit eingeladenen Expertinnen und Experten aus Politik und Zivilgesellschaft zu aktuellen Herausforderungen einer transformativen Eine Welt-Arbeit austauschen.

0
14.06.2022
Leipzig / online
Deutschland

Der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine hat neben den verheerenden Folgen für die Ukraine auch global weitreichende Folgen. Auf diesen Imperialismus, Bruch des Völkerrechts und seine globalen Folgen müssen auch entwicklungspolitische Netzwerke und Bildungsinitiativen reagieren. In Arbeitsgruppen u.a. zu Energie und Rohstoffe, Ernährungssituation, Menschenrechten und Rassismus sowie zivilgesellschaftlicher Kritik und praktischer Solidarität sollen Ansätze diskutiert werden, wie die Netzwerk- und Bildungslandschaften durch die aktuellen Veränderungen betroffen sind und handlungsfähig werden.

0
16.06.2022 - 18.06.2022
Bad Homburg
Deutschland

Ziel des Seminars ist es, dass die Teilnehmenden diversitätssensible und friedensstärkende Kompetenzen erwerben und in ihrem eigenen Lebens- und Arbeitsumfeld anwenden. Ein weiteres Ziel ist es, das Bewusstsein für gesellschaftlichen Ausschluss und Diskriminierung zu schärfen sowie Handlungskompetenzen zu stärken und zu erweitern, die einen gewaltfreien Umgang mit menschenfeindlichen Verhaltensweisen, Denkmuster und Strukturen ermöglichen.