Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Veranstaltungen und Weiterbildungen

0

Hier finden Sie Hinweise auf Veranstaltungen, Weiterbildungen und Studienangebote zum Thema Klimaschutz / Klimawandel.

0
12.09.2019
Hotel Aquino
Berlin
Deutschland

Im Rahmen der Konferenz unterzieht VENRO – Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe deutscher Nichtregierungsorganisationen e.V. die aktuellen politischen Entwicklungen einem Realitätscheck. In Gesprächsrunden und Fachforen sollen gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft Ideen diskutiert werden, wie wir bei uns und weltweit die soziale, ökologische und ökonomische Ungleichheit reduzieren können und im Sinne der Agenda 2030 „niemand zurückzulassen“.

0
12.09.2019 - 20.09.2019
HafenCity
Hamburg
Deutschland

Wetter.Wasser.Waterkant.2019 ist Hamburgs kostenfreie Bildungswoche für Schulen zu Klima, Ökologie und Nachhaltigkeit. Die Expert*innen von Climate Ambassadors – Klimabotschafter e. V. diskutieren mit Schülerinnen und Schülern, regen an zu weiterem Nachdenken, bieten Antworten und zeigen Wege auf, selbst aktiv zu werden.

0
13.09.2019
IG BCE
Hannover
Deutschland

Am 13. September 2019 findet in Hannover die Konferenz „Chancen durch Klimaschutz: Potentiale für Wertschöpfung, Wohlstand und Beschäftigung in Niedersachsen“ statt. Sie wird vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) Bezirk Niedersachsen und dem Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz veranstaltet. Die Veranstaltung bietet Raum für Diskussionen zwischen Vertretern/-innen aus verschiedenen Schlüsselbranchen über mögliche Maßnahmen, Chancen und Herausforderungen einer ehrgeizigen Klimaschutzpolitik in Niedersachsen.

0
19.09.2019 - 25.09.2019
Norddeutschland
Nähe Brunsbüttel
Deutschland

Die Klimabewegung hat mit großem Erfolg aufgezeigt, wie die Energiekonzerne mittels fossiler Energieträger unseren Planeten zugunsten ihrer Profitinteressen ausbeuten. Gleichzeitig ist aber die Rolle der industriellen Landwirtschaft in der Klimakrise bislang unbemerkt geblieben. Die Kampagne "Free the soil – Smash industrial agriculture for climate justice" möchte die verheerenden Praktiken und Auswirkungen der industriellen Landwirtschaft aufzeigen. Dafür wird es eine Massenaktion gegen YARA in Brunsbüttel (einer der größten Düngemittelhersteller Europas) und ein Protest-Camp geben.

0
19.09.2019 - 27.09.2019
vor dem Bundeskanzler*innenamt
Berlin
Deutschland

Auf dem We4Future-Camp wollen die Teilnehmenden zusammen nach Lösungen für die Klimakrise suchen. Die Veranstalter*innen, der Verein für Verkörperte Ökologie und Kunst e.V., sind überzeugt: Jeder Mensch und jede Institution bringen Fähigkeiten mit, die es für die Lösung der Krise braucht.

0
20.09.2019
zahlreiche Städte
weltweit
Deutschland

Am 20.9. findet der dritte globale Klimastreik von Fridays for Future statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommen und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Zusammen fordern alle Teilnehmenden einen gerechten und konsequenten Klimaschutz und die Einhaltung des Pariser Klima-Abkommens.

0
21.09.2019 - 22.09.2019
verschiedene Orte
ganz Baden-Württemberg
Deutschland

Am 21. und 22. September 2019 finden in ganz Baden-Württemberg die Energiewendetage statt. Unter dem Motto „Voller Energie“ lädt das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft dazu ein, sich über die Themen erneuerbare Energien, Energiesparen, Energieeffizienz sowie Klimaschutz und die Reduzierung von Treibhausgasen zu informieren. Zahlreiche Akteure regen im Rahmen der Energiewendetage mit ihren Veranstaltungen und Projekten zum Nachdenken über den Umgang mit Energie an. Bürgerinitiativen, Verbände, Stadtwerke, Unternehmen, Kommunen und Anlagenbetreiber beteiligen sich und machen Energiethemen vor Ort erlebbar. Sie werden dabei vielfältig in der Umsetzung und Bewerbung der Aktionen seitens des Ministeriums unterstützt.

0
24.09.2019 - 25.09.2019
KIT Campus Süd
Karlsruhe
Deutschland

Wer Klimaschutz ins Zentrum rücken will, stößt häufig auf passives Schweigen. Mentale, soziale und psychologische Barrieren machen den Klimawandel im Wortsinn zum sperrigen Thema. Diese Mechanismen gilt es zu verstehen – statt die Appelle und Mahnungen zum Handeln zu steigern. Der deutschsprachige Klimakommunikationskongress geht in seine zweite Runde und will wissenschaftliche Erkenntnisse für die Praxis nutzbar machen.

0
25.09.2019 - 27.09.2019
Universität Rostock Hauptgebäude
Rostock
Deutschland

Die Internationale Jahreskonferenz des Klima-Bündnis ist für die über 200 Vertreterinnen und Vertreter europäischer Kommunen und Organisationen jährlich Treffpunkt und Forum für vertiefende Diskussionen zu den wichtigsten Themen aus den Bereichen Klimaschutz, Klimaanpassung und Klimagerechtigkeit. Das diesjährige Treffen in Rostock trägt den Titel „Climate.Cities.Communities. Strategien für eine lebenswerte Zukunft.“ Climate.Cities.Communities. untersucht die Rolle der Kommunen bei Klimaschutzaktivitäten und der Umsetzung lokaler Strategien mit der Stärke, eine gute Zukunft für alle zu fördern.

0
28.09.2019
Schützenmatte direkt am Hauptbahnhof
Bern
Deutschland

Klimapolitik geht uns alle etwas an. Drei Wochen vor den nationalen Wahlen wird in Bern eine nationalen Klima-Demo stattfinden. Es sollen speziell Politiker*innen darauf angesprochen werden, dass es bein ihren Entscheidungen jetzt und in den nächsten Jahren um nichts weniger als um die Zukunft von Lebensgrundlagen geht.

0
01.10.2019 - 02.10.2019
Tagungshaus Alte Feuerwache
Berlin
Deutschland

Weltweite aktivistische Bewegungen wie Fridays for Future oder Extinction Rebellion fordern angesichts der Klimakrise schnelles und radikales Handeln, um eine Klimapolitik durchzusetzen, die eine solidarische Zukunft auf einem lebenswerten Planeten ermöglicht. Wir sind die letzte Generation, die noch die Chance hat, den globalen Klimawandel auf ein erträgliches Ausmaß abzumildern. Wie kann Globales Lernen politisch und politisch verändernd sein, statt Endzeitstimmung zu fördern? Mit welchen Konzepten kann Globales Lernen für eine ökologische Modernisierung eintreten, und dabei Perspektiven des Globalen Südens in den Blick nehmen sowie Interessenskonflikte in Transformationsgesellschaften reflektieren? Die Tagung von EPIZ e.V. bietet eine Mischung aus Fachvorträgen, Diskussionsrunden und Workshops zum Thema.

0
18.10.2019 - 20.10.2019
Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter
Bonn
Deutschland

Mit der forumZFD-Aktionstagung werden Menschen gesucht, die sich bereits gesellschaftspolitisch engagieren oder nach entsprechenden Möglichkeiten, einen Raum bieten, um Inspiration und Motivation zu tanken und Neues über wirksames Engagement zu lernen. Das diesjährige Thema lautet: Vom Kalten zum Heißen Krieg? Was Friedensaktivismus zur Klimabewegung beitragen kann.

0
23.10.2019 - 24.10.2019
Essen
Deutschland

Der Klimawandel schien lange Zeit ein Thema nur für Umweltverbände zu sein. Heute treten Schüler*innen öffentlichkeitswirksam für mehr Klimaschutz ein und auch Kirchen, Gewerkschaften und Unternehmen appellieren an die Politik, schnell zu handeln. Umfragen zeigen, dass die Menschen unzufrieden damit sind, was Staat, Wirtschaft und Zivilgesellschaft und auch sie selbst für den Klimaschutz leisten. Insgesamt engagiert sich aber weiterhin nur ein kleiner Teil der Bevölkerung aktiv in dem Bereich. Hier scheint ein größeres Potenzial zu liegen. Dieses möchte die Stiftung Mercator und das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement mit Ihnen gemeinsam im Rahmen dieses Forums unter die Lupe nehmen.

0
28.10.2019 - 30.10.2019
Norddeutsches Zentrum für nachhaltiges Bauen
Verden
Schweiz

Drei Tage lang können dies Auszubildende, Ausbilderinnen und Ausbilder, Architektinnen und Architekten, Planerinnen und Planer und Berufsschullehrerinnen und Berufsschullehrer in Baugewerken in einer gewerkeübergreifenden Fortbildung fürs Bauhandwerk des Norddeutschen Zentrums für nachhaltiges Bauen erfahren. Sie findet statt in einem Fünfgeschosser aus Stroh-Holz-Kalk-Lehm mit Ausstellung und Praxishalle und bietet damit reichlich Anschauung vor Ort.

0
31.10.2019 - 01.11.2019
NABU Bundesgeschäftsstelle
Berlin
Deutschland

Woher kommen die Zutaten für das Frühstück? Was passiert mit defektem Spielzeug? Wie viel Strom verbraucht eine Person und woher kommt dieser eigentlich? All das sind Fragen aus dem Kita-Alltag, die Möglichkeiten bieten, um mit Kindern auf Entdeckungsreise zu Nachhaltigkeitsfragen zu gehen. Erzieher/-innen sind gefordert, Kindern die Auseinandersetzung mit dem Thema Klima- und Ressourcenschutz zu ermöglichen und sie aktiv daran zu beteiligen. Die Fortbildung des Klima-Kita-Netzwerks setzt an diesen Fragen an und richtet sich an pädagogische Fachkräfte aus Kitas.

0
06.11.2019 - 08.11.2019
Fridtjof-Nansen-Haus
Ingelheim
Deutschland

Der Klimawandel ist eine der größten Bedrohungen des 21. Jahrhunderts. Er gefährdet Gesundheit, Ökosysteme und Lebensgrundlagen vieler Menschen. Deswegen ist es erforderlich, sich der Verwundbarkeit durch die sich verändernden Klimabedingungen bewusst zu sein und sich im besten Fall diesen anzupassen. In dieser Tagung der Fridtjof-Nansen-Akademie für politische Bildung werden an weltweiten Beispielen Vulnerabilitäten und Anpassungen in Bezug auf den Klimawandel betrachtet. Die Auswirkungen auf das Leben der Menschen sollen dabei im Vordergrund der Betrachtung stehen.

0
08.11.2019 - 10.11.2019
Jugendherberge
Bonn
Deutschland

Während in Europa tausende junge Menschen für mehr Klimaschutz auf die Straße gehen, zweifeln insbesondere rechtspopulistische Politiker*innen den menschengemachten Klimawandel an und positionieren sich vehement gegen eine progressive Klimapolitik: Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für den europäischen Klimaschutz? Gibt es überhaupt eine einheitliche klimapolitische Position der europäischen Rechtspopulisten? Und welche Handlungsoptionen haben klimapolitisch progressive Kräfte angesichts dieser zusätzlichen Herausforderung im Kampf gegen den Klimawandel und seine Auswirkungen? Diesen und vielen weiteren Fragen soll im Rahmen der WochenendAkademie Politk des Vereins zur Förderung politischen Handelns e.V. auf den Grund gegangen und ein intensives Wochenende voller neuer Erkenntnisse, Diskussionen und Ideen verbracht werden.