Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Veranstaltungen und Weiterbildungen

0

Hier finden Sie Hinweise auf Veranstaltungen, Weiterbildungen und Studienangebote zum Thema Klimaschutz / Klimawandel.

0
07.10.2021 - 10.10.2021
Rostock
Deutschland

Nachhaltige Ernährung, Öko-Strom, kein Auto: Es gibt viele Möglichkeiten für den Klimaschutz aktiv zu werden. Gleichzeitig reicht dies angesichts der erdrückenden Klimakrise nicht aus und suggeriert einfache Lösungen für ein komplexes globales Problem.Die Teilnehmenden begeben sich auf die Suche, wie gesellschaftliche Veränderung stattfindet und wie sie andere dazu ermutigen können, Teil einer sozial-ökologischen Transformation zu sein.Die Teilnehmenden lernen einen Projekttag zu gestalten, in dem Schülerinnen und Schüler zum Thema „Klima des Wandels“ sensibilisiert werden.

0
08.10.2021 - 10.10.2021
Meißner-Germerode
Deutschland

Waldbrände, Hitzesommer und Dürreperioden. Der Klimawandel ist spürbar geworden. Und es ist mehr als fraglich, ob die Menschheit überhaupt noch in der Lage sein wird, ihn aufzuhalten. Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen geben uns gerade mal noch neun Jahre Zeit, bis die unumkehrbaren Kipppunkte erreicht sind. Die Folgen sind aber auch schon jetzt spürbar, weltweit sind bereits heute 24 Millionen Menschen aufgrund des Klimawandels auf der Flucht. Dabei wird schon jetzt klar, dass die Menschen, die am stärksten von den massiven Folgen betroffen sind, nicht diejenigen sind, die den Klimawandel maßgeblich verursacht haben. Ziel der Veranstaltung ist es deshalb, Klimawandel vor allem im Zusammenhang mit (post)kolonialen Verhältnissen und globaler Gerechtigkeit anzuschauen - und gemeinsam zu fragen, wie Klimagerechtigkeit erstreitet werden kann.

0
05.11.2021 - 07.11.2021
Erfurt
Deutschland

Im Seminar beschäftigen sich Teilnehmende mit Methoden des Globalen Lernens zum Thema Klimagerechtigkeit, die für verschiedene Zielgruppen und unterschiedliche Anlässe genutzt werden können. Außerdem wird betrachtet, was die Rolle als Bildungsaktive im Globalen Lernen ist. Des Weiteren wird sich mit der Frage beschäftigt, wie der Faire Handel und die Weltladenbewegung dazu beitragen, Klimagerechtigkeit zu erreichen. Es ist grundlegend, dass sich die lokalen Akteure und die verschiedenen Zielgruppen bewusst werden, welche Wirkungen ihr lokales Handeln hat, um global Klimagerechtigkeit zu erreichen.

0
08.11.2021
online
Deutschland

Mittelamerika gehört zu den von der Klimakrise an den stärksten betroffenen Regionen der Welt. Zusammen mit ihrer Partnerorganisation UNES aus El Salvador hat die Christliche Initiative Romero (CIR) eine Kurzdokumentation über die Auswirkungen der Erderhitzung für Menschen und Ökosysteme erstellt. Der Film „Klima der Zukunft? Wetterextreme in Mittelamerika“ zeigt eindrücklich, welche Gefahr die Klimaveränderungen für die Mangrovenwälder in El Salvador birgt und lässt Expert*innen sowie betroffene Landwirt*innen aus dem Trockenkorridor zu Wort kommen. CIR zeigt den Film in einer Online-Premiere via Zoom und lädt zur anschließenden Podiumsdiskussion mit Andrea Padilla, Umweltexpertin bei UNES, und Celia Meienburg, CIR-Referentin für Klimagerechtigkeit, ein.

0
11.11.2021
Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost
Bremerhaven
Deutschland

Extremwetterereignisse wie Dürren, Wassermangel, Stürme oder Überschwemmungen zwingen Menschen in die Flucht. Diese bereits stattfindende und in Zukunft stark zunehmende Katastrophe wird von den Ländern des Globalen Nordens noch weitgehend ignoriert bzw. vor allem mit Abschottung beantwortet. Die Frage ist also, wie wir mit dieser klimabedingten Migration in Zukunft umgehen wollen und welche Verantwortung wir für den Klimawandel, seine Folgen und für die Menschen, die dadurch zur Migration gezwungen sind, haben. Das Projekt „KlimaGesichter: Interkulturelle Umweltbildung“ der Nationalen Klimaschutzinitiative qualifizierte von 2019-2021 Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrung zu Klimaschutzbotschafterinnen und -botschaftern, um über den interkulturellen Austausch über diese wichtige Thematik zu sensibilisieren. Zum Abschluss-Symposium des Projekts sind alle Interessierten eingeladen.

0
17.11.2021
Krefeld
Deutschland

Klimaschutz und Erhalt biologischer Vielfalt werden weltweit als die dringendsten Umweltaufgaben angesehen. Hierzu sind mehr denn je Kenntnisse gefragt. Für den nachhaltigen Schutz des Klimas und der biologischen Vielfalt ist eine schulische und außerschulische Umweltbildung – heute als Teil der Bildung für nachhaltige Entwicklung, BNE – unerlässlich. Dieses BNE-Prozess- Modul will einerseits aktuelle Kenntnisse zum Klimawandel und zur Veränderung der biologischen Vielfalt vermitteln, andererseits Möglichkeiten aufzeigen, was mit Schülerinnen und Schülern im Unterricht bzw. auf einer Exkursion umgesetzt werden kann, um diesem Prozess entgegenwirken zu können. Unter Berücksichtigung der BNE-Leitlinie werden dahingehend Anregungen für die Schul- und Unterrichtsentwicklung gegeben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekommen außerdem Anregungen, wie sie die SDG´s ihren Schulprojekten zuordnen und diese damit weiter ausbauen können.