Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Die Rettung der Orang-Utans

0
Die Rettung der Orang-Utans. Bildquelle: henry-rettet-den-regenwald.bildungsblogs.net

Der 28-jährige Benni Over setzt sich trotz seiner Handicaps und begrenzten Ressourcen für Orang-Utans ein und ist „Botschafter für Orang-Utans“. Er ist an einem schleichenden Muskelschwund erkrankt (DMD) und sitzt seit seinem zehnten Lebensjahr im Rollstuhl. Das ganze Ausmaß der dramatischen Situation, in der sich die Orang-Utans und der Regenwald befinden, ist ihm während seiner Reise nach Kalimantan vor Augen geführt worden und Benni hatte die Idee zu dem Projekt „Orang-Utan-Buch“. Zusammen mit seinem Vater entwickelt er das Konzept zum Buch und entwirft die einzelnen Stationen auf Henrys Reise.

Orang-Utans haben eine wichtige Rolle für den Regenwald. Denn aufgrund ihrer Futterauswahl und dem anschließenden Ausscheiden derselben sorgen sie für den Fortbestand gesunder Wälder. Jene Wälder, die das Oxygen produzieren, das unsere Welt gerade in Zeiten des Klimawandels so dringend braucht.

Mit seinem Buch und dem Kindertrickfilm „Henry rettet den Regenwald“ tourt er zusammen mit seinen Eltern und einem Team durch Schulen, und informiert über die Zusammenhänge von Regenwald, Klima und Palmölindustrie. Sein Ziel ist es, die Menschen zu motivieren, auf Produkte mit Palmöl zu verzichten und gleichzeitig mehr frisch zubereitetes Essen zu sich zu nehmen. Eine Lernwerkstatt für die Nachbereitung im Unterricht ist in Arbeit.

Außerdem gibt Benni Over regelmäßig in ganz Deutschland Vorlesungen an Universitäten, Präsentationen in Schulen sowie Vorträge in Buchhandlungen und Bibliotheken. Neben seinen Vorträgen und Präsentationen sind das Kinder- sowie das Reise- und Sachbuch die wichtigsten Informationsträger. Während das Kinderbuch „Henry rettet den Regenwald“ für Kinder im Alter von 6 bis 12 gedacht ist, wendet sich das Reise- und Sachbuch „Im Rollstuhl zu den Orang-Utans“ an Jugendliche, Eltern und Lehrkräfte.