Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Act4change – das Aktionsprogramm des Weltfriedensdienst e.V. goes digital

0
Logo von act4change, Quelle: https://wfd.de/act4change

Seit 15 Jahren engagiert sich der Weltfriedensdienst als Bildungsakteur an Schulen in Berlin und Brandenburg. Die Inhalte der Bildungsangebote speisen sich aus der eigenen entwicklungspolitischen Praxis des Vereins und geben einen lebensweltnahen Einblick in globale Zusammenhänge.

Angesichts von Klimakrise und zunehmenden Dürren auch in Berlin und Brandenburg wird mit act4change die Frage nach einer gerechten Wasserverteilung weltweit in den Mittelpunkt gestellt. Schüler*innen erfahren mit act4change, wie unsere Lebensweise Ungerechtigkeit produziert und Lebensgrundlagen in anderen Teilen der Welt zerstört. Sie erkennen globale Zusammenhänge, lernen Alternativen kennen und werden selbst aktiv.

Die Schulworkshops von act4change geben Einblick in die Situation der Menschen vor Ort. Es wird sich angeschaut, wie betroffene Menschen der Klimakrise trotzen und sich gegen Land- und Wasserraub wehren. Gemeinsam wird überlegt, was wir selbst ändern können, damit der Zugang zu und die Verteilung von Ressourcen weltweit gerechter werden.

Dank neuer Bildungsmaterialien können die Workshops „Zukunft ernten“ und „Zukunft pflanzen“ aktuell auch als 60-90 minütige online-Inputs mit abwechslungsreichen und interaktiven Methoden gebucht werden. Interessierte können sich direkt per mail an act4change@weltfriedensdienst.de wenden.

Ab dem zweiten Quartal 2021 werden die act4change Workshops durch die praktischen Aktionstage und Jobdays ergänzt. Begleitet und angeleitet von Kooperationspartner*innen pflanzen die Schüler*innen Bäume, pflegen Wälder und Gärten oder helfen bei der Ernte auf einer Streuobstwiese. Unter freiem Himmel und mit ausreichend Abstand ergänzen die Aktionstage die (online-)Workshops - auch am Wochenende und in den Ferien – um Praxiserfahrungen im Bereich Landwirtschaft und Umweltschutz.