Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

WeltRisikoBericht 2020 zum Thema Flucht und Migration

0
Titelseite WeltRisikoBericht 2020 zum Thema Flucht und Migration. Quelle: weltrisikobericht.de

Der WeltRisikoBericht 2020 hat Flucht und Migration als Schwerpunktthema. Weltweit sind derzeit fast 80 Millionen Menschen auf der Flucht – Tendenz steigend. Geflüchtete, Vertriebene und Wanderarbeiter*innen sind im Falle eines extremen Naturereignisses oder einer Pandemie in besonderem Maße verwundbar. Im neuen WeltRisikoBericht werden die Wechselwirkungen von Risiko, Flucht und Migration sowie deren Bezüge zur Coronakrise und dem Klimawandel beleuchtet.

Der Bericht enthält zudem den WeltRisikoIndex 2020, der in diesem Jahr für 181 Länder das Katastrophenrisiko infolge extremer Naturereignisse angibt. Er berechnet das Katastrophenrisiko durch eine kombinierte Analyse von Naturgefahren und gesellschaftlicher Verwundbarkeit. Die Hotspot-Regionen mit dem höchsten Katastrophenrisiko befinden sich in Ozeanien, Südostasien, Mittelamerika sowie in West- und Zentralafrika. Deutschland liegt mit einem sehr geringen Katastrophenrisiko auf Rang 162.

Der WeltRisikoBericht ist ein gemeinsames Projekt von Bündnis Entwicklung Hilft und dem Institut für Friedenssicherungsrecht und Humanitäres Völkerrecht (IFHV) der Ruhr-Universität Bochum. Die jährlich erscheinenden Ausgaben fokussieren jeweils ein Schwerpunktthema und geben Einblick in die Zusammenhänge zwischen extremen Naturereignissen, Klimawandel und Entwicklung.

Druckfassungen der neue Ausgabe können per E-Mail an kontakt@entwicklung-hilft.de kostenfrei bestellt werden und stehen auch zum Download bereit.