Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Video: "Zahlen und Fakten: Globalisierung – Flucht und Vertreibung. Binnenvertriebene, Flüchtlinge, Asylbewerber"

0

Weltweit hat sich die Zahl der von Flucht und Vertreibung betroffenen in den letzten zehn Jahren mehr als verdoppelt. Ende 2016 waren fast 68 Millionen Menschen betroffen. Dieser Film der Bundeszentrale für politische Bildung zeigt die wichtigsten Zahlen zu Flucht und Vertreibung aus dem Angebot "Zahlen und Fakten: Globalisierung".

Inhalt

Jeder 110. Mensch weltweit war im Jahr 2016 von Flucht und Vertreibung betroffen. Im Verantwortungsbereich des UNHCR gab es Ende 2016 36,6 Millionen Binnenvertrieben, 17,2 Millionen Flüchtlinge, 7,1 Millionen Rückkehrer, 3,2 Millionen Staatenlose und 2,8 Millionen Asylbewerber.

Der Film zeigt mit Daten aus dem Angebot Zahlen und Fakten: Globalisierung, welche Länder in welchem Ausmaß von Flucht und Vertreibung betroffen sind. So entfallen knapp die Hälfte der Binnenvertriebenen auf Kolumbien, Syrien und Irak. Als Aufnahmestaaten für Flüchtlinge spielen die Türkei, Pakistan und der Libanon eine wichtige Rolle.

Dagegen entfiel 2016 jeder fünfte anhängige Asylantrag auf Deutschland. Der Film zeigt auch die besondere Rolle der Bundesrepublik: Zählt man Flüchtlinge und Asylbewerber zusammen, war Deutschland Ende 2016 das drittgrößte Aufnahmeland.