Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Planspiel „Rohstoffabbau - Bergbau im Nebelwald”

0
Planspiel Rohstoffabbau - Bergbau im Nebelwald. Quelle: Germanwatch

Wie fühlt es sich an, mitten in einem Rohstoffkonflikt zu stecken? Das Planspiel „Rohstoffabbau - Bergbau im Nebelwald?” von Intag e.V., Planpolitik und Germanwatch e.V. macht es möglich, das herauszufinden! Das Planspiel ermöglicht das direkte Erleben von Entscheidungsprozessen im Zusammenhang mit Rohstoffkonflikten: Es bringt die Spieler*innen in die fiktive Region Ginta, eine abgelegene Bergregion, die einen der letzten Flecken unberührten tropischen Nebelwaldes beherbergt. Vor kurzem erreichte die Region die Information, dass dort Rohstoffvorkommen abgebaut werden sollen - in einem großen offenen Tagebau! Diese Nachricht entzweit die Bevölkerung: Die Gegner*innen des Bergbaus befürchten die Zerstörung der einzigartigen Natur und damit ihrer Lebensgrundlage. Die Befürworter*innen hingegen erhoffen sich einen wirtschaftlichen Aufschwung und einen besseren Lebensstandard in Ginta. 

Im Spiel sind verschiedene Akteursgruppen vertreten, z.B. Kleinbauern/- bäuerinnen, Mitarbeiter*innen eines Bergbauunternehmens und einer Umweltschutzorganisation. Die Teilnehmenden schlüpfen in eine dieser Rollen, aus der heraus sie eine Haltung entwickeln, strategisch handeln und Koalitionen schmieden.

Das Planspiel kann mit Gruppen zwischen 11 und 33 Personen ab einem Alter von ca. 16 Jahren durchgeführt werden. Mit einer Handreichung, dem Planspiel-Szenario und den Rollenprofile werden alle erforderlichen Materialien kostenfrei zum Download zur Verfügung gestellt. Zusätzlich wurden einige Ideen zur Durchführung des Planspiels im digitalen Raum formuliert. Die Materialien entstanden in Kooperation von Intag e.V. und Germanwatch e.V. und wurden von Planpolitik konzeptionell unterstützt.