Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Multimedia-Reportage „Palmöl-Boom in Guatemala – Eine Industrie frisst sich ins Land“

0
Screenshot  Multimedia-Reportage „Palmöl-Boom in Guatemala – Eine Industrie frisst sich ins Land“. Quelle: Christliche Initiative Romero (CIR)

Im Rahmen der „Our Food. Our Future“ Kampagne beleuchtet die Christliche Initiative Romero (CIR) die Probleme, die mit der Lebensmittelproduktion, aber vor allem globalen Lieferketten einhergehen – von Umweltzerstörungen bis Menschenrechtsverletzungen.

Palmöl ist einer der beliebtesten Rohstoffe der Welt. Es steckt in vielen unserer Lebensmittel, landet als Biodiesel im Tank oder als Futter im Schweinetrog. Guatemala ist ein wichtiger Palmöllieferant für Deutschland und ein gutes Beispiel dafür, wie in den Anbauregionen des Globalen Südens Anwohner*innen und die Umwelt unter den gigantischen Plantagen leiden. Denn Palmöl ist nicht nur ein beliebtes, sondern ein mindestens genauso problematisches Produkt.

Über Hintergründe und Folgen des Palmöl-Anbaus informiert die neue Multimedia-Reportage „Palmöl-Boom in Guatemala – Eine Industrie frisst sich ins Land“ der Christlichen Initiative Romero (CIR).