Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Interviewreihe: WAS TUN? – Für eine nachhaltige Zukunft der Menschheit

0
Was tun? Video. Quelle: bpb.de

Die Menschheit muss in den kommenden Jahrzehnten viele Probleme bewältigen:

  •     die Weltbevölkerung wird in kürzester Zeit auf bis zu 10 Milliarden Menschen anwachsen
  •     Klima- und Umweltkatastrophen bedrohen unser Leben auf dem Planeten
  •     unsere Ressourcen sind begrenzt
  •     die Ungerechtigkeiten zwischen armen und reichen Menschen spitzen sich zu
  •     die Konflikte zwischen nationalen und internationalen Interessengruppen verschärfen sich

Was sollen wir tun? Die Filmemacher Dirk Wilutzky und Mathilde Bonnefoy haben dazu Menschen aus unterschiedlichen Bereichen befragt: Aktivistinnen und Aktivisten, Spezialistinnen und Spezialisten aus der Natur- und Sozialwissenschaft, Ökonomie, Ökologie und Philosophie. Im Interview schildern sie die Situation aus ihrer Sicht. Sie sprechen über ihre Ideen, wie die Menschheit diese Probleme konkret lösen kann und wie jede*r Einzelne sich engagieren kann. Daraus entstand die Kurzinterviewreihe.

Jeder der 10-14 minütigen Kurzfilme setzt sich aus zwei ausführlichen Interviews, gefilmten Arbeitssituationen der Protagonistinnen und Protagonisten (Schulungen, Reden, Podiums-Diskussionen) und Kontextbildern zusammen und behandelt einen Aspekt der komplexen Gesamtproblematik von weltweiter Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit. Jede Folge beginnt mit einer Analyse unserer Lage als Menschheit aus der Perspektive des jeweiligen Interviewpartners und endet mit einem Aufruf zum konkreten Handeln an den Einzelnen.

Aktivistinnen und Aktivisten, Spezialistinnen und Spezialisten aus der Natur- und Sozialwissenschaft, Ökonomie und Ökologie und Philosophie erklären auf prägnante und verständliche Weise die Lage und eröffnen plausible Auswege aus der globalen Krise.

Das Format ist schlicht, und die Antworten sind direkt an die Zuschauenden adressiert. Knapp und fokussiert bieten die Kurzfilme innerhalb kurzer Zeit, d.h. z.B. innerhalb einer Schulstunde oder eines Vortrags einen guten Einstieg ins jeweilige Thema. Die Reihe ist daher sehr gut geeignet für den Einsatz in der politischen Bildung.