Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Unterrichtsmaterial zu Menschenrechten, Klimawandel und der EU

0
Unterrichtsmaterial zu Menschenrechten, Klimawandel und der EU. Bildquelle: amnesty.de

Die Koordinationsgruppe für Menschenrechtsbildung und Training von Amnesty International bietet auf ihrer Seite Unterrichtsmaterialien an. Im vorliegenden Unterrichtskonzept soll es um eine menschenrechtliche Herangehensweise an den Klimawandel gehen.

Leitfragen sind dabei, wie Klimawandel und Menschenrechte zusammenhängen und wie sich der Klimawandel auf die Menschenrechte auswirkt. Insbesondere geht es aber auch darum, was dieses Themenfeld mit der Europäischen Union als einer der hauptverantwortlichen Akteur*innen des Klimawandels zu tun hat. Nicht zuletzt geht es darum, was die EU tut und was sie verändern könnte

Derzeit setzen sich von Tag zu Tag mehr Schüler*innen aktiv für den Klimaschutz ein und gehen auf die Straße, um zu demonstrieren. Die FridaysforFuture-Bewegung agiert mittlerweile in Deutschland, Europa und der Welt und erhält auch in diesem Rahmen Aufmerksamkeit. Alleine am 15. März 2019 gingen weltweit 2 Millionen Menschen auf die Straße. Der politische Protest, bei dem Menschenrechte wie das Recht auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit wahrgenommen werden, ist überaus wichtig, muss aber stets – um überzeugend zu wirken – mit guten Argumenten einhergehen. 

Die Inhalte richten sich an Schüler*innen ab 14 Jahren und die Unterrichtseinheit dauert etwa 90 Minuten.