Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Tod in yPhone City – Planspiel für die Ausbildung in den Bereichen IT und Elektronik

0

Welche Verantwortung hat ein Konzern, wenn Verstöße bei den Zulieferern auftreten? Welchen Einfluss können Arbeiter/-innen ausüben? Inwiefern spielen Gesetze und Regierungen eine Rolle? In diesem Planspiel von EPIZ werden Grundfragen nach Verantwortung, politischen, wirtschaftlichen und juristischen Rahmenbedingungen und Handlungsmöglichkeiten in einer globalisierten Welt diskutiert und Bezüge zum globalisierten Handel und Konsum in der Elektronikbranche hergestellt.

Die Teilnehmenden erhalten einen Einblick in die rechtlichen,  politischen, wirtschaftlichen und sozialen Umstände der Smartphonefertigung in China. Sie können Macht und Ohnmacht der beteiligten Akteur/-innen  (z.B. Fabrikarbeiter/-innen, Zuliefererbetriebe, Elektronikkonzern, Regierung, Verein und Presse) einschätzen.

Durch das Rollenspiel reflektieren Teilnehmende außerdem unterschiedliche Motivationen und Handlungsmöglichkeiten, die durch Lebensumstände, Hierarchien, Machtungleichheit und Abhängigkeiten entstehen. Sie lernen exemplarisch Problemfelder der Produktion von Elektronikartikeln in China kennen und können diese aus wirtschaftlicher, politischer und sozialer Perspektive kritisch beurteilen.

Die Teilnehmenden können Möglichkeiten benennen, wie sie selbst im  Berufs-/Schulalltag im Kleinen und privat zur Problemlösung beitragen  können. Sie erkennen die Bedeutung von verantwortungsvollem Handeln  für eine solidarische und zukunftsfähige Weltgesellschaft.