Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

OER-Bildungsmaterial: Green Economy - Sind Wachstum und Nachhaltigkeit vereinbar?

0
Unterrichtsmaterial Green Economy.  Quelle: baobab.at/green-economy

Sind Wirtschaftswachstum und ökologische Nachhaltigkeit miteinander vereinbar? - Eine spannende Frage, die jetzt auch für die Bildungsarbeit aufbereitet wurde! Das neue Baobab-Unterrichtsmaterial "Green Economy" geht dieser Frage nach und steht sowohl als interaktive Oberfläche in Form einer Online-Pinnwand als auch als Download zur Verfügung.

Das Unterrichtsmaterial ist geeignet für den Unterricht in der Sekundarstufe II .

Was bedeutet Green Economy?
Die Grundidee des Konzepts ist es, wirtschaftliches Wachstum und ökologische Nachhaltigkeit in Einklang zu bringen. Die Ressourcen auf unserer Erde sind knapp und die Fähigkeit der Natur, Schadstoffe aufzunehmen und Umweltschäden auszugleichen, ist begrenzt. Damit die Wirtschaft nicht wie bisher auf Kosten der Umwelt wächst, soll Wirtschaftswachstum ohne steigenden Ressourcenverbrauch möglich werden.

Dies soll vor allem durch technische Innovationen gelingen, die es ermöglichen, ressourcenschonend zu produzieren oder überhaupt keine Ressourcen zu verbrauchen. Die neuen Technologien sollten wiederum neue Arbeitsplätze schaffen und so einen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung leisten.

Doch muss Wachstum wirklich sein? Nein, sagen viele Kritiker*innen. Angesichts der immer knapper werdenden Ressourcen und des Klimawandels werden diese Einwände jedoch immer lauter. Vertreter*innen der sogenannten Postwachstumsökonomie beispielsweise wollen ein Ende des Wachstums und treten für eine Lebensweise ein, die weniger Ressourcen benötigt. Das nennt man Suffizienz.

Auch andere nachhaltige Wirtschaftsformen werdet ihr kennen lernen und diskutieren, ob eine Ökonomie, die auf Wachstum aufbaut, einen Beitrag zu ökologischer Nachhaltigkeit leisten kann oder ob es nicht eine Veränderung unseres Konsums und unserer Lebensweise benötigt, um den Klimawandel zu stoppen und trotzdem unseren Wohlstand beizubehalten.