Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

k(NO)w Ananas – Tropische Früchte und Biologische Vielfalt: Partner oder Gegner?

0
Deckblatt Material k(NO)w Ananas. Quelle: explority.org

Explority hat neue Bildungsmaterialien für die Altersgruppe 14–18 Jahre entwickelt zum Thema Ananas und dem Spannungsverhältnis zwischen industrieller auf Gewinnmaximierung ausgerichteter monokultureller Ananasproduktion und den Konssequenzen für Biologische Vielfalt und Gesundheit.

Im Gegensatz zur öklogischen Anbauweise von Kleibauernkooperativen werden unter hohem Einsatz von Chemikalien als Düngemitel und zur Schädlingsbekämpfung industrielle Ananas hergestellt und in deutschen Supermärkten und Discountern verkauft. Diese Ananas wird auch unter erheblichen Einschränkungen von Arbeitnehmerrechten bei Erntehelfern produziert.

Die neuen Bildungsmaterialien laden Jugendliche ein, sich auf eine globale Ananasreise zu begeben, die sie zum Weltmarktführer Costa Rica über die Elfenbeinküste bis hin zur Flugananas aus Kenia führt. Die Materialien halten aber auch Arbeitsaufträge und Übungen wie ein Ananasrätsel und medienpädagogische Anleitungen bereit, mit denen Jugendliche aktiv mit ihrer eigenen Media Advocacy Kampagne auf die globale Situation und auf Gefahren industrieller Ananasproduktion hinweisen können.

Im Rahmen eines ersten Schulworkshops an der Janusz-Korczak-Schule in Berlin entstanden erste Trickfilme, mit denen die beteiligten Schüler*innen Themen wie illegale Regenwaldrodung für die Expansion von Ananasplantagen in Costa Rica, Ableitung von Giften in Flüsse und das daraus resultierende Tiersterben und den hohen Einsatz von Pestiziden und die daraus resultierende Umweltverschmutzung aufgriffen und in kreativen Botschaften umsetzten.