Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

geographie heute Nr. 327/2016 zum Thema Entwicklungszusammenarbeit

0
Cover geographie heute zum Thema Entwicklungszusammenarbeit. Quelle: friedrich-verlag.de

Entwicklungszusammenarbeit hat die Aufgabe, durch Kooperation die wirtschaftliche, soziale und ökologische Entwicklung in der Welt zu prägen, unter dem Leitbild einer nachhaltigen Entwicklung. Wie aber sieht Entwicklungszusammenarbeit konkret aus?

Am Beispiel von Projekten aus unterschiedlichen Regionen der Erde zeigen die Autorinnen und Autoren in dieser Ausgabe aus dem Jahr 2016, wie technische, finanzielle und personelle Zusammenarbeit aussehen kann. Dabei werden Länder und Organisationen, mit denen die Bundesregierung zusammenarbeitet, nicht mehr als Empfänger von Hilfsleistungen angesehen, sondern als gleichberechtigte Partner: Maßnahmen werden gemeinsam geplant und durchgeführt und die Verantwortung für Erfolg und Misserfolg der Projekte gemeinsam getragen. So kann das vom BMZ formulierte Ziel der Entwicklungszusammenarbeit, „den Menschen die Freiheit zu geben, ohne materielle Not selbstbestimmt und eigenverantwortlich ihr Leben zu gestalten und ihren Kindern eine gute Zukunft zu ermöglichen“, gemeinsam erreicht werden.

Aus dem Inhalt

    Bildung gibt Perspektiven: Entwicklungsprojekte für Kinder und Frauen
    Städte ohne Hunger – nur eine Vision? Ein Projekt zur urbanen Ernährungssicherung in Sa͂o Paulo
    Die Tschad-Kamerun-Pipeline: Fluch oder Segen für die Bevölkerung
    BNE in der Entwicklungszusammenarbeit: Schüler „erkennen“ Bildung als zentrale Strategie der realen Entwicklungszusammenarbeit

Das Materialpaket enthält ein 30-seitiges Materialheft mit Kopiervorlagen sowie 16 Karteikarten.