Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Geht's auch fair? Arbeitsbedingungen in der globalen Bekleidungsindustrie

0
Titelseite Material "Geht's auch fair? - Arbeitsbedingungen in der globalen Bekleidungsindustrie". Quelle: bizme.de

Im globalisierten Produktionsprozess von Kleidung werden reihenweise die Rechte von Arbeiter*innen verletzt, Menschen ausgebeutet und die Umwelt geschädigt. Wer trägt die Verantwortung, wenn bangladeschische Näher*innen unter einer eingestürzten Fabrik zu Tode kommen oder der Baumwollanbau ganze Landstriche unfruchtbar macht? Welche Schuld haben die Unternehmen an dieser Misere, mit welchem Verhalten als Konsument*innen tragen wir selbst dazu bei?

Dabei sind die Problemlagen in der Herstellung von Arbeits- und Berufsbekleidung ähnlich gelagert wie in der Fast Fashion Industrie. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen werden für verantwortungsvolles Handeln sensibilisiert – sowohl als Konsument*innen als auch als Träger*innen von Berufskleidung. Egal ob im Privaten oder im Beruf, es gibt Möglichkeiten, Einfluss zu nehmen, dass die Kleidung, die wir tragen, unter fairen, menschenwürdigen Bedingungen produziert wird.

Das Material des Bremer Informationszentrum für Menschenrechte und Entwicklung (biz) richtet sich an Teamer*innen in der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit, (Berufsschul-) Lehrkräfte und andere pädagogisch Tätige, die mit Auszubildenden oder Schüler*innen zum Thema Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie arbeiten wollen.