Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Der positive Fußabdruck – Cradle to Cradle in der Schule, Unterrichtsvorschläge

0
Der positive Fußabdruck – Cradle to Cradle in der Schule, Unterrichtsvorschläge. Bildquelle: ingridzenkert.de

Die Lehrerin Ingrid Richl bietet im Rahmen ihres Projektes „Der positive Fußabdruck“ Unterrichtsmaterialien an, die zum Ziel haben, das Konzept „Cradle to Cradle“ an Schulen zu bringen.

Gut sein und nicht weniger schlecht, die Menschen willkommen heißen auf unserer Erde, das ist das Ziel des positiven Fußabdrucks. Von der Wiege zur Wiege heißt – wie die Natur – keinen Abfall, keinen Verzicht und keine Einschränkungen haben. Über biologische und technische Nährstoffkreisläufe werden die richtigen Materialien zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort eingesetzt und immer wieder neu bei gleichbleibender oder besserer Qualität hergestellt.

Den Schüler*innen soll gezeigt werden, dass es sich nicht um das normale Einsparen, Vermindern, Vermeiden handelt, da auch sie sehen würden, dass dies nicht zum gewünschten Erfolg führt. So soll ihnen Cradle to Cradle Hoffnung auf eine Zukunft machen, in der auch sie noch gut leben können.

Da Lehrkräfte im Allgemeinen wenig Zeit haben, um sich in neue Themen einzuarbeiten, hatte Ingrid Richl die Idee, eine Unterrichtseinheit zu schreiben, die es ermöglicht, ohne große Vorbereitung in das Thema einzusteigen. So soll es Lehrer*innen quasi möglich sein mit den Schüler*innen zusammen Cradle to Cradle kennenzulernen.