Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

CBM-Unterrichtseinheit "Hilfe annehmen – Hilfe geben"

0
Titelseite

Die Unterrichtseinheit „Hilfe annehmen – Hilfe geben“ für die Grundschule behandelt die alltagsrelevanten Themen des gegenseitigen Unterstützens und füreinander Sorgens. Auf Grundlage einer biblischen Geschichte lernen die Schüler/-innen  wahrzunehmen, wo Hilfe benötigt wird und wie sie ihre Fähigkeiten nutzen können, um andere zu unterstützen. Dabei erleben sie nicht nur, wie es ist, Hilfe zu geben, sondern auch, Hilfe anzunehmen.

Das Thema kann u.a. angebunden werden an die in Baden-Württemberg und Hessen definierten Inhaltsfelder „Mensch“ bzw. „Mensch und Welt“ für die Primarstufe. Inhaltlich stehen der verantwortungsvolle Umgang mit den Mitmenschen und die Möglichkeit zur Mitgestaltung der Welt (im persönlichen sowie im weltweiten Sinn) im Fokus.

Zudem kann das Thema dem Inhaltsfeld „Jesus Christus“ zugeordnet werden. Anhand einer Bibelgeschichte wird aufgezeigt, wie Menschen einander bedingungslos annehmen und füreinander eintreten. Diese Geschichte kann dabei als Inspiration für das eigene Leben und Handeln dienen.

Die methodische Umsetzung und der damit verbundene Kompetenzerwerb orientiert sich an dem im KMK-Orientierungsrahmen für den Lernbereich globale Entwicklung benannten Dreiklang „Erkennen, Bewerten, Handeln“.

Im Kompetenzbereich „Erkennen“ spielt die Notwendigkeit der gegenseitigen Unterstützung eine besondere Rolle. Im Kompetenzbereich „Bewerten“ steht der Perspektivwechsel im Mittelpunkt. Die Lernenden entwickeln Empathie für die Situation und für die Hilfsbedürftigkeit von anderen aber auch für sich selbst. Sie lernen zu reflektieren, wann Hilfe angemessen ist. Im Kompetenzbereich „Handeln“ fokussiert die Unterrichtseinheit darauf, dass die Lernenden Verantwortung für ihre Mitmenschen und sich selbst übernehmen.