Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Bausteine der Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

0

In der Publikationsreihe Bausteine der Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage werden von Wissenschaftler/-innen, Pädagog/-innen und Publizist/-innen pädagogische und gesellschaftspolitische Aspekte der Frage diskutiert, wie eine dem Schutz der Würde aller Menschen verpflichtete Schule verwirklicht werden kann.

Folgende Bausteine sind bisher erschienen:

Baustein 1: Unser Präventionsansatz

Eine gute und nachhaltige Präventionsarbeit an unseren Schulen stärkt Kinder und Jugendliche, sich für eine demokratische Gesellschaft, für Menschenrechte und ein solidarisches Miteinander einzusetzen. Der Präventionsansatz von Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage wendet sich gegen alle Ideologien der Ungleichwertigkeit und bewährt sich in der Praxis an vielen der bundesweit nunmehr 2.000 Courage-Schulen. Er leistet aktuell einen wichtigen Beitrag, um den Einfluss salafistischer und rechtsextremistischer Gruppen auf Heranwachsende einzugrenzen.

Erscheinungsjahr 2016

Baustein 2: Gender & Islam in Deutschland

In heterogenen Gesellschaften prallen unterschiedliche Wertvorstellungen aufeinander. Stets aufs Neue muss mühsam ausgehandelt werden, welches die gemeinsamen Umgangsformen und Rechtsnormen sind.

Im schulischen Alltag gibt es derzeit große Unsicherheiten im Umgang mit Kindern und Jugendlichen aus muslimischen Familien. Dieser Baustein möchte die Pädagog/-nnen in ihrer interkulturellen Kompetenz stärken, damit sie auch gegenüber diesen SchülerInnen ihrem Bildungsauftrag im Sinne des Kindeswohls nachkommen können.

Mit Texten von Prof. Dr. Ahmet Toprak, Sanem Kleff und Eberhard Seidel

Erscheinungsjahr 2016

Baustein 3: Die Rolle der Schulsozialarbeit in der Menschenrechtserziehung

Es ist kein Zufall, dass immer dann, wenn eine Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage durch ihr besonderes Engagement, die Kreativitat der SchulerInnen und die Nachhaltigkeit ihrer Aktivitaten auffallt, und insbesondere die Forderung von Schüler/-innen mit Migrationshintergrund gut gelingt, in dieser eine solide Schulsozialarbeit existiert und Padagog/-innen mit Migrationshintergrund beteiligt sind.

Dieser Baustein zeigt auf, warum Schulsozialarbeit für eine diskriminierungssensible Schule so wichtig ist und benennt Voraussetzungen einer erfolgreichen Zusammenarbeit von Schule und Jugendhilfe.

Mit Texten von Norbert Hocke und Sanem Kleff

Erscheinungsjahr 2017

Baustein 4: Reden über Rassismus in Deutschland

Der Migrationsforscher Mark Terkessidis gibt in dem Beitrag "Rassismuskritik in Deutschland" einen Überblick über die aktuellen Rassismusdebatten und noch existierende Leerstellen. Der Artikel "Menschenfeindlichkeit und Rassismus" von Sanem Kleff zeigt, wie ein enger Begriff von Rassismus hilft, diese Diskriminierung wirksam zu bekämpfen. Der aktuelle Baustein greift außerdem eine Debatte aus der tageszeitung auf.

Mit Texten von Mark Terkessidis, Sanem Kleff und einer Debatte zwischen Hengameh Yaghoobifarah, Doris Akrap, Anna Böcker, Lalon Sander und Arno Frank.

Erscheinungsjahr 2017

Baustein 5: Antisemitismus und Migration

Antisemitismus macht vor den Schulen nicht halt. Besondere Aufmerksamkeit erfährt dabei in letzter Zeit die Frage, ob eine originär muslimische Judenfeindschaft für die Zunahme antisemitischer Einstellungen in Deutschland verantwortlich sei.

Diese Debatte greift der Islamwissenschaftler Dr. Michael Kiefer in dem neuen Baustein auf. Er zeigt, was Antisemitismus ist und inwieweit unter Jugendlichen verbreitete antisemitische Narrationen durch den Islam beeinflusst sind. In zehn pointierten Thesen macht er deutlich, wie der pädagogische Umgang mit islamisiertem Antisemitismus gelingen kann.

Autor: Michael Kiefer

Erscheinungsjahr 2017

Baustein 6: Transnationaler Extremismus

Ultranationalismus, Rechtsextremismus unter migran- tischen Gruppen sowie Antisemitismus und Islamismus stellen für Pädagog*innen eine Herausforderung dar – unter anderem, weil diese transnationalen Extremismen nicht nur durch gesellschaftliche Verhältnisse in Deutschland geprägt sind, sondern auch durch Dynamiken in anderen Ländern.

In diesem Baustein zeigen Dr. Floris Biskamp, Saba-Nur Cheema, Sanem Kleff, Dr. Meron Mendel und Eberhard Seidel, warum transnationale Extremismen keine Leerstelle politischer Bildungsarbeit bleiben dürfen und wie ein erfolgreicher pädagogischer und rassismuskritischer Umgang mit ihnen aussehen kann.

Erscheinungsjahr 2018

 

Die Bausteine können für je 1,99 Euro bestellt oder kostenlos heruntergeladen werden.