Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Umwelt im Unterricht: Internationale Wirtschaftspolitik und die Umwelt

geprüft

Umwelt im Unterricht: Internationale Wirtschaftspolitik und die Umwelt

Autoren: 
Bundesministerium für Umwelt (BMU)
Erscheinungsjahr: 
2021
Themen: 
Politik
Globalisierung
Weltwirtschaft
Konsum
Umwelt
Zielgruppen: 
Grundschule
Sekundarstufe I
Schulfächer: 
Politik
Sozialkunde
Geographie
Religion / Ethik
Sachunterricht
Quelle: Bernd Dittrich Unsplash.com

Die wirtschaftliche Entwicklung hat Folgen für die Umwelt und das Klima. Sie hängt in vielfältiger Weise von natürlichen Ressourcen ab, und bei Produktion und Transport entstehen Schadstoffe und Treibhausgase. Der Handel mit Waren und Dienstleistungen ist weltweit vernetzt, somit umspannen auch die Auswirkungen auf die Umwelt den ganzen Globus. Wie hängen internationale Wirtschaftsbeziehungen und Umweltschutz zusammen, und wie werden sie geregelt? 

Das ist Thema des Bildungsmaterials „Internationale Wirtschaftspolitik und die Umwelt“ des Bundesministeriums für Umwelt (BMU). Das Bildungsmaterial ist für den Einsatz in der Grundschule sowie der Sekundarstufe I ausgelegt.

Kommentar einer unabhängigen Gutachterin im Auftrag des Portals Globales Lernen:

Das Material gibt einen sehr umfangreichen Text mit Hintergrundinformationen zu internationalen Wirtschaftsabkommen und Handelsbeziehungen. Das Material an sich liefert allerdings leider nur wenig kreative und nicht didaktisch reflektive Arbeitsaufträge für Schülerinnen und Schüler. Der Fokus der Arbeitsaufträge liegt immer wieder in der eigenen Recherche von Informationen zu bestimmten Sachverhalten. Dazu sind jedoch Recherchetipps und Links gegeben.

„Internationale Wirtschaftspolitik und die Umwelt“ eignet sich so als gutes Informationsmaterial zum Thema, bietet jedoch wenig didaktisiertes Arbeitsmaterial oder Methoden der BNE.