Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Umwelt im Unterricht: Fleisch frisst Ressourcen (Sek I/II)

geprüft

Umwelt im Unterricht: Fleisch frisst Ressourcen (Sek I/II)

Autoren: 
Bundesministerium für Umwelt (BMU)
Erscheinungsjahr: 
2019
Themen: 
Ernährung
Konsum
Lebensstil
Wasser
Gesundheit
Nachhaltigkeit
Klimawandel
Landwirtschaft
Zielgruppen: 
Sekundarstufe I
Sekundarstufe II
Schulfächer: 
Politische Bildung
Religion / Ethik
Geographie
Politik und Wirtschaft
Naturwissenschaftlicher Unterricht
Materialart: 
Open Educational Resources (OER)
Photo by Nicolás Perondi on Unsplash

Weltweit hat der Verzehr von Fleisch in den vergangenen Jahrzehnten drastisch zugenommen. Der Fleischkonsum ist Gegenstand einer öffentlichen Debatte geworden. Denn einerseits wirkt sich die Fleischproduktion schädlich auf Umwelt und Klima aus. Andererseits ist Ernährung ein sehr persönliches Thema. Wie hängt der Fleischkonsum mit Umwelt und Klima zusammen? Und welche Ansätze gibt es, um die negativen Folgen zu reduzieren?

Schüler und Schülerinnen erarbeiten zentrale Zusammenhänge zwischen Fleischkonsum, Umwelt, Klima sowie Gesellschaft. Im Rahmen eines Gruppenpuzzles setzen sie sich intensiv mit einem der drei Teilaspekte der Thematik auseinander. Die Schüler und Schülerinnen lernen eine konsumkritische Haltung kennen und entwickeln Lösungsansätze für Probleme, die mit dem Fleischverbrauch verbunden sind.