Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Umwelt im Unterricht: Das Wasser muss für alle reichen! (Grundschule)

geprüft

Umwelt im Unterricht: Das Wasser muss für alle reichen! (Grundschule)

Autoren: 
Bundesministerium für Umwelt (BMU)
Erscheinungsjahr: 
2019
Themen: 
Wasser
Ressourcen
Konsum
Menschenrechte
Orientierungsrahmen Globale Entwicklung
Zielgruppen: 
Grundschule
Schulfächer: 
Sachunterricht
Religion / Ethik
Naturwissenschaftlicher Unterricht
Materialart: 
Open Educational Resources (OER)
Von Lars Nissen auf pixabay, verwendet vom BMU

Wasser ist das wichtigste Lebensmittel. Der Zugang zu sauberem Trinkwasser und Sanitäranlagen wurde 2020 zum Menschenrecht eklärt. Doch Wasser ist weltweit extrem ungleichmäßig verteilt. Und es ist eine Ressource, die sich viele teilen. Wie können die verschiedenen Bedürfnisse vereinbart werden? Und wie hängt der Konsum in Industrieländern wie Deutschland mit dem Wasserbedarf in anderen Ländern zusammen?

Ein kurzes Quiz zum Einstieg verdeutlicht, dass Menschen Wasser nicht nur als Lebensmittel brauchen, sondern auch zur Herstellung von Konsumgütern. Anhand von Fotos wasserreicher und wasserarmer Regionen sowie zum Wasserbedarf der Menschen gehen die Schülerinnen und Schüler der Frage nach, warum in manchen Regionen der Erde das Wasser knapp ist. Außerdem lernen sie den Begriff des virtuellen Wassers kennen.

Kommentar einer unabhängigen, vom Portal Globales Lernen beauftragten Gutachterin:

In dem Material werden zwei Übungen zum Einstieg ins Thema angeboten. Außerdem gibt es methodische Empfehlungen für einen weiteren Umgang zum Thema. In diesen Aufgabenstellungen können u.a. Perspektivwechsel/Empathie geübt und Handlungoptionen gemeinsam erarbeitet werden. Daher ist es sehr empfehlenswert, nicht nur die „Grundversion“, sondern auch die weiteren didaktischen Übungen umzusetzen.