Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Tracing marks of German colonialism in the cities of Berlin and Windhoek

Tracing marks of German colonialism in the cities of Berlin and Windhoek

Autoren: 
EPIZ e.V. Berlin
Erscheinungsjahr: 
2010
Themen: 
Interkulturelles Lernen
Kolonialismus
Zielgruppen: 
Sekundarstufe I
Sekundarstufe II
Schulfächer: 
Fremdsprachen
Geschichte
Politische Bildung
Länder: 
Namibia

Das achtseitige Bildungsmaterial soll es Lehrkräften ermöglichen, Namibia in unterschiedliche Fächerkontexte zu integrieren.

Das Material ist gegliedert nach
1. Hintergrundinformationen für Lehrende
2. Anregungen für den Unterricht
3. Quellen und weiter führende Informationen.
Das Material ist auf Englisch und ist geeignet für den Einsatz im Unterricht und/oder innerhalb einer Schulpartnerschaft zur beiderseitigen Bearbeitung des Themas.
Zielrichtung des Materials:
Die beiden Hauptstädte Windhoek und Berlin sind seit 2000 durch eine Städtepartnerschaft verbunden. Das Material schlägt die Erarbeitung von Stadtrundgängen mit historischem Bezug in beiden Städten vor. Es bietet eine Einführung in die deutsche und namibische Kolonialgeschichte und präsentiert Unterrichtsmethoden, die das Verstehen der historischen, gesellschaftlichen und politischen Debatte fördert.

Hier geht es zum Beispiel um die Umbenennung von Straßen, die nach Kolonialverbrechern benannt sind, oder den Umgang mit historischen Denkmälern. Darüber hinaus werden Verbindungen hergestellt zwischen aktuellen und historischen Handelsbeziehungen der beiden Partnerstädte Windhoek und Berlin.
Mögliche Fächer zur Nutzung des Unterrichtsmaterials sind Sozialkunde, Geografie, Politikwissenschaft, Geschichte und Englisch.Das Material enthält eine umfangreiche Literatur- und Linkliste.