Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Secondhandkleidung – global (un)gerecht?

Secondhandkleidung – global (un)gerecht?

Autoren: 
Aktion Tagwerk e.V.
Erscheinungsjahr: 
2018
Themen: 
Kleidung
Arbeitsbedingungen
Zielgruppen: 
Grundschule
Sekundarstufe I
Sekundarstufe II
Schulfächer: 
Sozialkunde
Geographie
Sachunterricht
Länder: 
Afrika
Secondhandkleidung – global (un)gerecht? Quelle: www.aktion-tagwerk.de

Gekauft, getragen und dann ab in die Tonne?! Was passiert eigentlich mit der Kleidung, die in den Altkleider-Container geworfen wird? Wer trägt tatsächlich einen Nutzen davon? Freut sich jemand in einem anderen Land über das alte Lieblingsshirt? Die Welt hat sich zu einem globalen Marktplatz entwickelt, auf dem das Handeln nie ohne Auswirkungen für andere bleibt. Das neue Bildungsmaterial von Aktion Tagwerk e.V. soll Schülerinnen und Schüler in die komplexen Dynamiken rund um den Handel mit Secondhandkleidung einführen und ihnen damit die Herausforderungen der Globalisierung deutlich vor Augen führen. Sie sollen angeregt werden, die eigene Rolle in diesem komplexen Prozess zu reflektieren und persönliche Handlungsalternativen zu entwickeln.

Teil 1 beschäftigt sich mit der Frage, welche Wege die alten Kleidungsstücke gehen können.

Teil 2 geht auf die Situation und den Handel in den Empfängerländern der gebrauchten Kleidung ein und zeigt die Perspektiven der verschiedenen Beteiligten auf.

Teil 3 ist insbesondere für die Oberstufe ausgelegt und geht auf globale Auswirkungen des Secondhandhandels ein.

Teil 4 vermittelt alternative Möglichkeiten, die Schülerinnen und Schüler haben, um nachhaltig(er) mit gebrauchter  Kleidung umzugehen.

Kommentar einer unabhängigen Gutachterin im Auftrag des Portals Globales Lernen:

Es wird der Bezug zu Lehrplänen einiger Bundesländer aufgezeigt, was sehr hilfreich für Lehrkräfte ist.