Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Schuldenkrisen treffen Menschen - Aktivitäten für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit

Schuldenkrisen treffen Menschen - Aktivitäten für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit

Autoren: 
Erlassjahr.de - Entwicklung braucht Entschuldung e.V.
Erscheinungsjahr: 
2018
Themen: 
Verschuldung
Finanzkrise / Finanzen / Geld
Globalisierung
Weltwirtschaft / Welthandel
Orientierungsrahmen Globale Entwicklung
Zielgruppen: 
Sekundarstufe II
Schulfächer: 
fächerübergreifend
Politik und Wirtschaft
Sozialkunde
Mathematik
Geographie
Geschichte
Religion / Ethik
Schuldenkrisen treffen Menschen - Aktivitäten für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit

Wenn wir von Staatsschuldenkrisen sprechen, dann geht es nicht allein um Geld. Es geht vor allem um Menschen. Schuldenkrisen haben ganz konkrete Auswirkungen auf die Bevölkerung der betroffenen Länder. Fließt das Geld in den Schuldendienst, muss der Staat sparen: Steuern erhöhen, Schulgebühren einführen oder Ausgaben für die Gesundheitsversorgung kürzen. Unter diesen Maßnahmen leiden vor allem die Ärmsten und Verwundbarsten in der Gesellschaft. erlassjahr.de setzt sich dafür ein, dass den Lebensbedingungen der Menschen in den verschuldeten Ländern mehr Bedeutung beigemessen wird als der Rückzahlung von Schulden.

erlassjahr.de hat die Broschüre "Schuldenkrisen treffen Menschen – Aktivitäten für die schulische und außerschulische Bildungsarbeit" für den Unterricht der Sekundarstufe II entwickelt. Die Materialien sind so konzipiert, dass sie von allgemeinbildenden oder beruflichen Schulen und in der außerschulischen Erwachsenenbildung verwendet werden können.

Gut geeignet sind sie für fächerübergreifenden Unterricht. Im Fachunterricht bieten sie sich in erster Linie für den Einsatz in den Fächern Wirtschaft/Sozialwissenschaften, Gemeinschaftskunde/Politik und Geografie an. Einzelne Aktivitäten passen auch in die Fächer Religion/Ethik (Aktivität 5, 11 und 13), Geschichte (Aktivität 11 und 12) oder Mathematik (Aktivität 3 und 4).

Die Broschüre ist so aufgebaut, dass die Aktivitäten – der Reihe nach bearbeitet – einen Lehrgang zum Thema Schuldenkrisen ergeben. Dies setzt aber voraus, dass relativ viel Zeit verfügbar ist, so dass dafür nur mehrtägige Seminare oder schulische Projekttage in Frage kommen. Wer weniger Zeit aufwenden möchte, kann die vorgeschlagenen Aktivitäten auch einzeln verwenden.

Kommentar einer unabhängigen Gutachterin im Auftrag des Portals Globales Lernen

Insgesamt ein sehr anspruchsvolles, gelunges und interessantes Bildungsmaterial, das einen ökonomischen Blickwinkel auf entwicklungspolitische Themen und sich daraus bildenden Herausforderungen setzt.

Der angegebene Schwierigkeitsgrad ermöglicht einen zielgruppengerechten Einsatz. Trotz der Schwierigkeit und Komplexität des Themas könnte ich mir gut vorstellen, auch Methoden anzubieten, die über die eigene Einstellung  zum Thema Entschuldung hinausgehen und gewisse Handlungsalternativen aufzeigen bzw. Raum geben, um Ideen dafür zu entwickeln. Eine solche Übung/ Methode fehlt jedoch.

Umfangreiche Arbeitsmaterialien sowie diverse Arbeitsblätter und Lösungsvorschläge sind nicht Bestandteil des Bildungsmaterials. Sie können jedoch über ein Passwort, welches beim Herausgeber angefordert werden kann, eingesehen bzw. heruntergeladen werden.