Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Folgen der Globalisierung der IT-Branche am Beispiel Handy

Folgen der Globalisierung der IT-Branche am Beispiel Handy

Autoren: 
Germanwatch e.V.
Erscheinungsjahr: 
2010
Themen: 
Globalisierung
Ressourcen
Technologien
Orientierungsrahmen Globale Entwicklung
Zielgruppen: 
Sekundarstufe I
Berufsschule
Schulfächer: 
Deutsch
Mathematik
Naturwissenschaftlicher Unterricht
Religion / Ethik
Fremdsprachen
Bildende Kunst
Titelblatt des Bildungsmaterials. Quelle: germanwatch.org

Das fächerübergreifende Bildungsmaterial von Germanwatch behandelt die Folgen der Globalisierung der IT-Branche am Beispiel des Handys für Schüler/-innen der achten bis zehnten Klasse. Die Unterrichtseinheit bietet Schüler/-innen die Möglichkeit, die weit verzweigte Lieferkette ihres Handys vom Rohstoffabbau bis zur Entsorgung nachzuvollziehen.

Der Siegeszug des Handys in der Altersgruppe 12 bis 19 Jahren ist ein Beleg für die wichtige Rolle, die dieses Produkt in der Alltagswelt von Jugendlichen spielt. In dieser Unterrichtseinheit geht es aber nicht um die Vermittlung von Medienkompetenz, sondern um Zielsetzungen des Globalen Lernens, die anhand des Beispiels `Handy` vermittelt werden sollen. Die Handy-Produktion und -Entsorgung wird als ein typisches Beispiel behandelt, anhand dessen die sozialen und ökologischen Folgen globalisierter Produktionszusammenhänge aufgezeigt werden können. Die starke Bindung der meisten Jugendlichen an dieses Produkt garantiert dabei ein hohes Maß an Vorwissen und Motivation für das Thema, auf dem aufgebaut werden kann.

Zusätzlich ist der Gegenstandsbereich `Handy` sehr komplex und bietet zahlreiche inhaltliche Anknüpfungspunkte, um ihn auch zum Ausgangspunkt von Projektunterricht und fächerübergreifendem Unterricht zu machen.

Angeboten werden verschiedene Materialien und Methoden, die in drei vorgeschlagenen Unterrichtsverläufen (á 90, 180 oder 360 Minuten) gebündelt werden.

Sprachunterricht: Die Faltblätter M2 bis M7 sind auch in Fremdsprachen erhältlich, können also z. B. auch im Englischunterricht verwendet werden.