Virtuelle Ausstellung "Faire Elektronik"

Videospiel-Screenshot "Faire Elektronik". Bildquelle: Südwind Verein für Entwicklungspolitik und globale Gerechtigkeit

Auf der interaktiven virtuellen Ausstellung "gather.town" können Nutzerinnen und Nutzer mit ihrem Avatar die Stationen in der Lieferkette von Elektronik-Produkten verfolgen. Dabei entdecken sie die Probleme in den Bereichen Rohstoffgewinnung und Produktion. Kann es sein, dass in meinem Smartphone Teile stecken, die unter Bedingungen der Zwangsarbeit hergestellt wurden? Wie geht es den Menschen, die dort leben, wo Rohstoffe für unsere digitale Welt herkommen?

Auch geht es um Möglichkeiten, um die Situation zu verbessern.

Zielgruppe des Bildungsangebots sind Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren, u.a. Lehrlinge der Fachbereiche Mechatronik und Elektrotechnik.