Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Aktuelle Veranstaltungen

15.11.2019 - 17.11.2019
Bischöfliche Akademie / Bischof-Hemmerle-Haus
Aachen
Deutschland

Das Maximilian-Kolbe-Werk und die Maximilian-Kolbe-Stiftung veranstalten vom 15. bis 17. November 2019 das Seminar "Engagement für Demokratie, Toleranz und Menschenwürde gegen Antisemitismus, Hass und Rechtsextremismus " und laden 20 Engagierte und Interessierte zur Teilnahme ein. Die Teilnehmenden verschiedener Generationen erarbeiten gemeinsam Denk- und Handlungsoptionen für den aktiven Einsatz für Demokratie, Toleranz und Menschenwürde gegen Antisemitismus, Hass und Rechtsextremismus. Der Fokus des Seminars liegt gleichzeitig auf Austausch und Stärkung der eigenen Motivation.

21.11.2019
Südwind Bibliothek
Linz
Deutschland

Klimapoker, Trade Jack, Bau(m)land oder EU-Quartett? Die Südwind Bibliothek umfasst Karten-, Brett-, Strategie- und Planspiele zu Themen wie Klimawandel, Globalisierung oder Nachhaltiger Entwicklung. Um diese im Unterricht oder auch im Freundeskreis zu spielen, braucht es zuerst ein Kennenlernen. An vier Nachmittagen kann daher gemeinsam mit Interessierten die Welt erspielt werden.

22.11.2019 - 24.11.2019
Lichtspieltheater Wundervoll li.wu.
Rostock
Deutschland

In der medialen Darstellung Indigener werden Stereotype und Klischees von den "wilden Völkern" reproduziert; in Film und Fernsehen haben sie selten eine eigene Stimme. Mit den Tagen des indigenen Films will der Verein elements. Bildung und Kultur in der Einen Welt e.V. Rostock in Kooperation mit dem Lichtspieltheater Wundervoll li.wu. Rostock das Interesse für die Kultur und soziale Situation indigener Gesellschaften wecken und Indigenen eine Plattform bieten, ihre Lebenssicht aus der eigenen Perspektive darzustellen. Die Beschäftigung mit indigenen Kulturen kann unsere Weltsicht und unser Verhalten verändern und ein konstruktives Miteinander auf Augenhöhe überhaupt erst ermöglichen.

27.11.2019
Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN
Mainz
Deutschland

Im Frühling 2019 wurde die Studie “Wirkungsorientierung in der entwicklungspolitischen Inlandsarbeit” veröffentlicht. Im Mittelpunkt der Publikation steht die Frage, welche realistischen Wirkungen entwicklungspolitische Inlands- und Öffentlichkeitsarbeit bezüglich einer “Transformation zu globaler Nachhaltigkeit” erzielen kann. Bei diesem Fachtag von Ebasa e. V. werden die wichtigsten Ergebnisse der Studie vorgestellt und ihre Bedeutung für das Globale Lernen sowie für eine “transformative Bildungspraxis” diskutiert. Die Teilnehmenden fragen zudem nach Qualitätskriterien einer “transformativen Bildungspraxis” und setzen sich mit der oft zitierten Lücke zwischen Wissen und Handeln (Knowing-Doing-Gap) auseinander.

30.11.2019
Pädagogische Hochschule
Luzern
Schweiz

Die Impulstagung von schulnetz21 ist der jährliche Höhepunkt für die Vernetzung der zahlreichen Mitglieder aus allen Kantonen der Schweiz: Lehrpersonen, Schulleitungen, Schulsozialarbeitende, außerschulische Akteure, Expert*innen aus unterschiedlichen Fachstellen und weitere mehr. Aktuelle Fragestellungen zur Schule als Lebens-, Lern- und Arbeitsort werden vertieft und diskutiert. In diesem Jahr liegt der Fokus der Beiträge und Diskussionen darauf, die Digitalisierung in Schulen gesundheitsfördernd und nachhaltig zu gestalten.

02.12.2019 - 06.12.2019
Köln
Deutschland

Überall auf der Welt erheben Jugendliche gerade ihre Stimme. Auf Straßen, Schulhöfen und in Parlamenten fordert eine neue Generation ihr Recht auf eine klimagerechte und nachhaltig lebenswerte Welt. Die Konferenz “Our Common Future”, veranstaltet von bridge-it! e.V. in Kooperation mit der Deutsch-Afrikanischen Jugendinitiative des BMZ, lädt dieses Jahr Jugendliche aus Süd-Nord-Projekten ein, sich der Bewegung anzuschließen und ihre Visionen für eine Nachhaltige Entwicklung zu formulieren.

02.12.2019 - 04.12.2019
Leipzig
Deutschland

Durch die Verbindung von erfahrungsbasiertem Lernen und Reflexion können transformative Lernprozesse unterstützt werden, in denen tief verinnerlichte Fühl-, Denk- und Handlungsweisen („Mentale Infrastrukturen“) hinterfragt werden. In der Fortbildung des Konzeptwerks Neue Ökonomie lernen die Teilnehmer*innen verschiedene Ansätze der Gestaltung und Moderation von Reflexionsprozessen kennen und wenden diese selbst an. Sie erarbeiten individuelle und gesellschaftliche Annahmen, die einer nachhaltigen und global gerechteren Welt im Weg stehen und entwickeln Herangehensweisen, um diese mit ihren Zielgruppen in Aktion und Reflexion zu hinterfragen.

04.12.2019
PH Diözese
Linz
Deutschland

Klimawandel, nachhaltiger Konsum, Migration, Smartphones, Social Media und Fake News – wie können aktuelle, komplexe Themen im Fachunterricht integriert werden? Im Seminar von Südwind Oberösterreich werden Materialien zur Vermittlung globaler Themen in Geografie, Religion, Ethik und Medienerziehung vorgestellt.

05.12.2019
Johannes Gutenberg-Universität
Mainz
Deutschland

Sprache ist mehr als nur ein Mittel zur Verständigung. Die Muttersprache ist Teil der Identität, Teil von einem selbst: Mit ihrer Hilfe lernt man die Welt kennen und verstehen. Im Zuge der Integrationspolitik der letzten Jahre hat sich das Thema des Spracherwerbs als zentrales Diskussions- und teilweise auch Reizthema erwiesen, denn häufig wurde das Niveau der Sprachbeherrschung zum Gradmesser einer "gelungenen" Integration erhoben. Im Seminar des Zentrums für wissenschaftliche Weiterbildung der JGU Mainz wird sich mit dem Themendreieck "Integration - Sprache - Identität" auseinandergesetzt.

05.12.2019 - 06.12.2019
Eine Welt Netzwerk Thüringen
Jena
Deutschland

Kann der Alltag heutzutage noch ohne Widersprüche gelebt werden und kann völlig konform nach den eigenen Prinzipien gehandelt und entschieden werden? Nahezu utopisch erscheint diese Vorstellung manchmal angesichts der mittlerweile herrschenden Komplexität der Welt auf der einen Seite und unseren Handlungsoptionen sowie der Erfüllung der eigenen Bedürfnisse auf der anderen Seite. Im Seminar des Eine Welt Netzwek Thüringen e.V. soll sich mit den persönlichen und gesellschaftlichen Widersprüchen, die sich in Mind Behaviour Gaps ausdrücken, auseinandergesetzt werden.