Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Workshop: Am Beispiel eines Coffee to go-Bechers

Workshop: Am Beispiel eines Coffee to go-Bechers

Datum: 
29.01.2019
Ort: 
BNUR
Flintbek
Deutschland
0

Wie funktioniert Globales Lernen? Anhand der Frage nach dem Nutzen und dem Schaden von Einwegbechern werden exemplarisch die Grundsätze des Globalen Lernens veranschaulicht. Das Seminar richtet sich an außerschulische Bildungsakteur/-innen, Studierende und Lehrkräfte.

Globales Lernen richtet sich nach dem Kopf-Herz-Hand-Prinzip. Die Bildungseinheiten bestehen daher aus drei Arbeitsschritten: Erkennen, Bewerten und Handeln.

Am Beispiel eines Coffee to go-Bechers wird vorgestellt, wie Globales Lernen funktioniert. Zunächst wird im Seminar das Thema Coffee to go von verschiedenen Standpunkten beleuchtet. Damit wird es ermöglicht, Perspektivenvielfalt wahrzunehmen und sich in verschiedene Perspektiven einzufühlen. Die Frage nach den Gründen für unterschiedliche Standpunkte und Meinungen von Menschen wird aufgegriffen und unterschiedlichen Anliegen und Bedürfnissen nachgespürt. Die Standpunkte werden reflektiert, um zu einer Meinung zu gelangen, bevor Handlungsoptionen thematisiert werden.