Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

- VERSCHOBEN - Ist das noch Bildung oder kann das weg? Schule zwischen Tradition und Innovation

- VERSCHOBEN - Ist das noch Bildung oder kann das weg? Schule zwischen Tradition und Innovation

Datum: 
21.05.2020 - 24.05.2020
Ort: 
Kloster Lorsch
Lorsch
Deutschland
0

Zum sechsten Mal lädt die LernKulturZeit-Akademie für vier Tage zum Vernetzen und  Querdenken ein. Die mittlerweile im Bundesgebiet bekannte Veranstaltung zieht Lehrende, Studierende, Ausbildende Schulgestaltende und weitere Bildungsakteure an, um gemeinsam für eine bessere Bildungswelt zu wirken und sich inspirieren zu lassen. Diesmal bespielen Teilnehmer*innen die Lorscher Innenstadt mit einem Thema, das auch zu dieser Stadt passt: Schule zwischen Innovation und Tradition.

Es geht um das Spannungsfeld Lernen in Zeiten der Veränderung. Was kann, muss, soll weiterhin bleiben, wo müssen neue Strukturen und Haltungen entstehen, damit die Schule von heute sich auf die Kinder von Morgen einstellen kann?
Die Teilnehmer*innen fragen nach, woher unsere Traditionen kommen. Was war ihr ursprünglicher Sinn? Sind sie heute nur noch Gewohnheit oder sind sie noch sinnvoll?
Einen großen Raum wird  die Frage einnehmen, wie wir ein globales Bewusstsein entwickeln können, also wie es die UNESCO formuliert: Educate the global sustainable self, die Entwicklung eines Global Citizenship. Wie können wir als globale Lebensgemeinschaft auf dieser einen Erde zusammen zu leben?
Ist das noch Bildung oder kann das weg? – Die LernKulturZeit-Akademie lädt zum Dialog ein.

Themen sind u.a.: Kindesentwicklung früher und heute, Veränderung des Spielverhaltens, Einfluss der Digitalisierung auf die Bildungswelt, Schulraumgestaltung im Wandel, Globale Herausforderungen und kreative Lösungen.
Neben Vorträgen und Workshops mit Experten gibt es Raum für eigene Erfahrung und persönliche Auseinandersetzung mit dem Thema.  Verschiedene Bürgerforen und öffentliche Konzerte lassen die Veranstaltung mit den Umgebung verschmelzen. Angebote in Achtsamkeitspraxis und biologisch vollwertiges Essen runden die nachhaltige Veranstaltung ab.