Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Aktuelle Veranstaltungen

14.05.2021
online
Deutschland

Die Corona-Krise hat nicht nur die strukturellen Ungleichheiten weltweit und die Grenzen des eigenen Handelns angesichts der globalen Herausforderungen wie Klimakrise und zunehmende Zerstörung der Naturressourcen vorgeführt. Sie hat ebenso das Bewusstsein geschärft für eine notwendige internationale Solidarität, für Kooperation und für einen interreligiösen Dialog. Die Akademische Akademie Bad Boll lädt deshalb zur „Casa Común“ ein, einem Ort, wo im Geiste der Ökumene ein kritischer Dialog zu diesen globalen Herausforderungen gemeinsam gestalten wird.

17.05.2021 - 19.05.2021
online
Deutschland

Mit der digitalen Weltkonferenz „Learn for our planet. Act for sustainability“ gibt die UNESCO den Startschuss für ihr neues Programm „Bildung für nachhaltige Entwicklung: die globalen Nachhaltigkeitsziele verwirklichen (BNE 2030)“. Vom 17. bis 19. Mai diskutieren Fachleute, Politiker*innen und Bildungspraktiker*innen, wie Bildung für nachhaltige Entwicklung dazu beiträgt, die globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen bis 2030 zu erreichen. Die Weltbildungsorganisation richtet die Konferenz in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Deutschen UNESCO-Kommission als beratender Partnerin aus.

18.05.2021 - 19.05.2021
Evangelische Akademie Bad Boll
Deutschland

Die Intensität der weltweiten Konflikte nimmt zu und hat gravierende Auswirkungen wie Flucht und Vertreibung. Mehr und mehr Menschen sind davon betroffen, es entstehen neue Konflikte, Gewalt und Radikalisierung. Wie gehen wir als Gesellschaft damit um? Welche Auswirkung hat das auf junge Menschen in Europa? Wie wird damit z.B. in den Schulen umgegangen? Wo setzt Friedensbildung an und wie kann sie auf europäischer Ebene gestärkt werden?

18.05.2021
online
Deutschland

Stellen antifeministische Fake News und Verschwörungserzählungen zu Corona in Mexiko ein verbreitetes Problem dar? Lulú Barrera von dem mexikanischen Kollektiv Luchadoras beantwortet diese Frage in der Online-Veranstaltung. Die Luchadoras entwickelten zahlreiche Strategien um Fakes, Verschwörungen und Hass im Netz mit feministischem Internet zu entgegnen. Die Referentin stellt einige der Instrumente vor und zeigt somit praktische Handlungsmöglichkeiten auf. Anschließend möchte das F3_kollektiv mit den Teilnehmer*innen diskutieren, welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten es zu Fake News in Deutschland gibt.

18.05.2021
online
Deutschland

Wir hören von Extremwetterereignissen und ihren Folgen, von Hitze und Dürren, von Starkniederschlägen und Überschwemmungen. Die Klimakrise ist in aller Munde und wird in Zukunft eine immer größe-re Rolle spielen. Wie können Klimakrise und Klima(un)-gerechtigkeit in der Schule thematisiert werden? Dazu veranstaltet CARE Deutschland eine Kurz-Fortbildung für Lehrkräfte der Sekundarstufe. Schwerpunkt liegt auf der gemeinsamen Durchführung ausgewählter Übungen des Globalen Lernens im digitalen Format. Teil der Veranstaltung ist zudem die Vorstellung des kostenfreien Bildungsprojektes changemaker.

19.05.2021
online
Deutschland

Kinder sollen ihre Rechte kennen und sich selber dafür stark machen können. In diesem Online-Workshop des Kindermissionswerks 'Die Sternsinger' werden konkrete Methoden und Medien zum Thema Kinderrechte für den Einsatz im Unterricht und bei Projekttagen in den Klassenstufen 3-6 vorgestellt. Dabei wird die globale Dimension der Thematik aufgegriffen, ohne den Bezug zum direkten Lebensumfeld zu vernachlässig. Der Online-Workshop ist Teil der Fortbildungsreihe „Die 17 Nachhaltigkeitsziele - Lernsnacks für Lehrkräfte“ verschiedener Nichtregierungsorganisationen mit Angeboten im Bereich entwicklungspolitischen Bildungsarbeit, die vom 21. April bis zum 16. Juni 2021 stattfindet.

19.05.2021
online
Deutschland

Der Workshop stellt anhand von Beispielen zum Thema nachhaltige Mode das Tool Actionbound für digitale Schnitzeljagden vor und zeigt auf, wie das Tool genutzt werden kann, um auf die Spurensuche nach lokalen Handlungsalternativen für mehr Nachhaltigkeit zu gehen. Der Online-Workshop ist Teil der Fortbildungsreihe „Die 17 Nachhaltigkeitsziele - Lernsnacks für Lehrkräfte“ verschiedener Nichtregierungsorganisationen mit Angeboten im Bereich entwicklungspolitischen Bildungsarbeit, die vom 21. April bis zum 16. Juni 2021 stattfindet.

19.05.2021
online
Deutschland

Im Anschluss an die UNESCO Weltkonferenz zum Auftakt des neuen UNESCO-Programms „Bildung für nachhaltige Entwicklung: die globalen Nachhaltigkeitsziele verwirklichen (BNE 2030)” veranstaltet das Bundesministerium für Bildung und Forschung gemeinsam mit der Deutschen UNESCO-Kommission e.V. am 19. Mai 2021 unter dem Titel "Mit BNE in die Zukunft - BNE 2030" die nationale Konferenz zum Auftakt von BNE 2030. Auf der nationalen Konferenz werden rund 500 hochrangige Vertreter*innen der nationalen BNE-Gremien, Partner*innen aus der BNE/Nachhaltigkeits-Community sowie Expertinnen und Experten zentrale Aspekte für die nationale Umsetzung des neuen Programms diskutieren. Die von der UN eingeläutete „Decade of Action” soll Anlass bieten, die Rolle von BNE für die Agenda 2030 weiter zu stärken und neue Impulse für die Umsetzung der 17 Nachhaltigkeitsziele in Deutschland zu setzen.

20.05.2021
online
Deutschland

Wie können (Lern-)Räume geschaffen und BNE überall möglich gemacht werden? In diesem Workshop von EPiZ Reutlingen werden drei sich ergänzende Beispiele vorgestellt, die über bestehende Strukturen hinaus BNE und Globales Lernen realisieren. Der BNE-Kompass als Schnittstelle zwischen Akteur*innen des außerschulischen Lernens und Interessierten, das Weltspiel als Methode, die online und im physischen Raum globale Verhältnisse und die Verteilung der Ressourcen weltweit vermittelt und die Weltwerkstattsreihe „grenzenlos kreativ die Welt von morgen bauen“, die durch schöpferische Zukunftsbilder künstlerisch ein Stück Utopie und Gestaltungsmut für nachhaltige Entwicklung erprobt und Impulse zur gelingenden Umsetzung kreativer Formate gibt. Der Workshop wird ein Raum des Austauschs sein, um gemeinsam Ideen zu schaffen, wie BNE flächendeckend gelingen kann.

20.05.2021
online
Deutschland

Das Thema Diversität wird oft unter dem Blickwinkel der Differenz betrachtet, aber zu selten werden dabei globale soziale Hierarchien in den Blick genommen. Das zehnte Ziel der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) steht für das Verringern globaler sozialer Ungleichheiten. Diese Veranstaltung der ENSA versucht, die Verbindung zwischen Vielfalt, Diskriminierung, Inklusion und sozialen Ungleichheiten zu beleuchten. Einige der Fragen, die beantwortet werden sind: Was ist intersektionale Diskriminierung? Wie wirken sich systemische Ungleichheiten auf Vielfalt aus? Wie lässt sich institutionelle Diskriminierung erkennen und bekämpfen? Warum sind solche Konzepte für Schulpartnerschaften besonders relevant?