Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Aktuelle Veranstaltungen

10.11.2021
online
Deutschland

Die gemeinsame Tagung der Modellversuchsförderlinie III und des Förderschwerpunkts BBNE-Transfer 2020-2022 trägt den Titel „Nachhaltig ausbilden: Standard! Kompetente Fachkräfte für die Agenda 2030“ und spannt damit den Bogen von den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen über die jüngst modernisierte Standardberufsberufsbildposition zu „Umweltschutz und Nachhaltigkeit“ hin zur konkreten Umsetzung von Nachhaltigkeit in der Berufsbildung.

11.11.2021
Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost
Bremerhaven
Deutschland

Extremwetterereignisse wie Dürren, Wassermangel, Stürme oder Überschwemmungen zwingen Menschen in die Flucht. Diese bereits stattfindende und in Zukunft stark zunehmende Katastrophe wird von den Ländern des Globalen Nordens noch weitgehend ignoriert bzw. vor allem mit Abschottung beantwortet. Die Frage ist also, wie wir mit dieser klimabedingten Migration in Zukunft umgehen wollen und welche Verantwortung wir für den Klimawandel, seine Folgen und für die Menschen, die dadurch zur Migration gezwungen sind, haben. Das Projekt „KlimaGesichter: Interkulturelle Umweltbildung“ der Nationalen Klimaschutzinitiative qualifizierte von 2019-2021 Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrung zu Klimaschutzbotschafterinnen und -botschaftern, um über den interkulturellen Austausch über diese wichtige Thematik zu sensibilisieren. Zum Abschluss-Symposium des Projekts sind alle Interessierten eingeladen.

11.11.2021
Speyer
Deutschland

Globales Lernen in den Unterricht einbinden – aber wie?! Die 1-tägige Fortbildung gibt eine Einführung in die verschiedenen Aspekte von Sanitärversorgung weltweit. Besondere Schwerpunkte bilden hierbei soziokulturelle Unterschiede und verschiedene technische Lösungen. Anhand von zahlreichen Fallbeispielen werden die typischen Probleme bei der Projektimplementierung verdeutlicht und Lösungsansätze aufgezeigt.

11.11.2021
online
Deutschland

Die Welthungerhilfe ist Tag für Tag nah dran an den Menschen, die im Globalen Süden am stärksten unverschuldet unter dem Klimawandel leiden. Dort verstärkt er massiv andere, bereits bestehende Probleme. Allerhöchste Zeit also, auf die Klimawissenschaften zu hören und solidarisch zu handeln! In dieser Online-Fortbildung macht die Welthungerhilfe ihre Arbeit ein Stück weit erlebbar und stellt Tools und Formate vor, mit denen Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufe II das Thema Klimakrise in Schule und Unterricht bringen können.

11.11.2021
online
Deutschland

In diesem Lernsnack geht es um den Zusammenhang von Armut und Kinderarbeit sowie die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf arbeitende Kinder. In dem Workshop werden Methoden wie z.B. Umfragen, Filme, break-outs und whiteboards verwendet, die die Teilnehmenden selbst ausprobieren und dann einfach in ihrem eigenen digitalen oder analogen Unterricht anwenden können.

12.11.2021 - 14.11.2021
Findhof
An der Sülz 61
Lindlar
Deutschland

Wie kann ein Workshop zu Lebensmittelverschwendung konkret aufgebaut werden? Welche Methoden eignen sich? Worauf sollte ich achten? Dieses Wochenende der foodsharing Akademie wird ein Kreativworkshop inklusive Tieftauchen in spannende Methoden. Dabei wird ausprobiert, evaluiert, Neues kreiert und Pläne zur lokalen Umsetzung geschmiedet. Ziel ist es, nach dem Wochenendseminar selbst aktiv zu werden.

12.11.2021 - 14.11.2021
Kloster Bonlanden
Berkheim
Deutschland

Das Seminar „Transformation im Globalen Lernen“ richtet sich an rückgekehrte Fachkräfte und Interessierte, die mindestens 12 Monate in Ländern des Globalen Südens gearbeitet und gelebt haben. Im Kloster Bonlanden geht es darum Wege der Transformation zu finden, um einen Wandel bei den Zielgruppen der entwicklungspolitischen Bildung anzuregen.

12.11.2021
Koblenz
Deutschland

Die Corona-Pandemie bringt seit über einem Jahr den Digitalisierungsprozess in außergewöhnlichem Maße voran. Im formalen wie im nonformalen Bildungsbereich konnte die Bildungsarbeit oft nur mit Hilfe digitaler Medien aufrechterhalten werden. Digitale Medien bieten aber mehr als einen mäßig guten Ersatz für originale Begegnung. Zielgerichtet eingesetzt, kann mit ihnen das Lernen interaktiver gestaltet, Zugänge zu komplexen Zusammenhängen geschaffen oder Zukunftsvisionen abgebildet und geteilt werden. Die Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung in Rheinland-Pfalz e.V. (ANU RLP) richtet die Tagung als diesjähriges Landestreffen der BNE-Akteurinnen und Akteure Rheinland-Pfalz aus und lädt zusammen mit dem ANU-Bundesverband alle Mitglieder und Interessierten bundesweit ein.

13.11.2021 - 14.11.2021
Mainz
Deutschland

Globale Partnerschaften zu stärken ist in Ziel 17 der Sustainable Development Goals (SDGs) verankert. Aber: Kann Partnerschaft und Zusammenarbeit auf Augenhöhe in einer postkolonialen und ungerechten Welt überhaupt gelingen? Welche Rolle spielen Kolonialismus und Rassismus in der Entwicklungszusammenarbeit zwischen Globalem Norden und Globalem Süden? Wie prägen Macht und Privilegien unsere eigene Arbeit (egal ob in unseren Projekten, Vereinen oder im Auslandsaufenthalt)? Wer Interesse hat, diesen großen Fragen nachzugehen, ist im zweitägigen Workshop der Karl Kübel Stiftung genau richtig.

15.11.2021
online
Deutschland

Die Fortbildungsreihe vom Entwicklungspolitischen Netzwerk Hessen (EPN Hessen) e.V. möchte die SDGs in die Schule bringen. Im ersten Teil werden die SDGs und die Agenda 2030 mit einer interaktiven Ausstellungen und ihrer didaktischen Möglichkeiten in der Schule vorgestellt. Im zweiten Teil wird die Broschüre „Globales Lernen in Hessen” vorgestellt und Einblicke in die Bildungsangebote entwicklungspolitischer zivilgesellschaftlicher Organisationen und Initiativen gegeben. Die Veranstaltung wird vom Zentrum Oekumene und EPN Hessen e.V. durchgeführt.