Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Aktuelle Veranstaltungen

29.10.2021 - 31.10.2021
Königswinter
Deutschland

Bei der Aktionstagung sollen (selbst-)kritische Fragen gestellt werden: Gibt es eine ‚weiße‘ Vorstellung von Frieden und Entwicklung? Wie wirkt das koloniale Erbe in Friedens- und Entwicklungsprojekten bis heute nach? Und wie können alle dazu beitragen, rassistische Strukturen und Denkmuster zu überwinden? Die Aktionstagung gibt Denkanstöße und ermutigt dazu, in offener Atmosphäre zu lernen. Denn auch viele engagierte Menschen haben beim Thema Rassismus Berührungsängste. Die Tagung zeigt Möglichkeiten auf, das eigene friedens- und entwicklungspolitisches Engagement anti-rassistisch zu gestalten, und bietet einen geschützten Raum zum Austausch und zum Voneinander Lernen: für Menschen mit unterschiedlichen Wissensständen zum Thema Rassismus, für weiße Menschen ebenso wie für Menschen, die von Rassismus betroffen sind.

29.10.2021
online
Deutschland

Das Kultusministerium Hessen lädt Schüler und Schülerinnen zu einem virtuellen Zukunftskongress mit zahlreichen Workshops ein, es geht vor allem um folgende Fragestellungen: Wie stellen wir uns eine „gerechte Schule der Zukunft“ vor? Was können wir für mehr Bildungsgerechtigkeit tun? Welchen Einfluss haben wir auf mehr Klimagerechtigkeit? Wie gelingt Gendergerechtigkeit an der Schule? Wie können wir unsere Schule nachhaltig mitgestalten? Der Kongress richtet sich an alle Schüler und Schülerinnen der SEK I und II und Lehrkräfte. Die Anmeldung ist bis zum 22.10.2021 möglich!

29.10.2021 - 31.10.2021
Halle (Saale)
Deutschland

Mohio e.V. organisiert vom 29. bis 31. Oktober 2021 ein mehrtägiges Seminar für Multiplikator*innen, Bildungsakteur*innen und Lehrer*innen zum Thema "Vom Wissen zum Handeln - jetzt aber wirklich!" in Halle (Saale). In einem Mix aus psychologischen Hintergründen und praxistauglichen Methoden soll dieses Seminarwochenende dazu beitragen, dass Zielgruppen besser vom Wissen zum Handeln befähigt werden können. Eine tragende Rolle spielen in diesem Themenkomplex der Umgang mit Bedürfnissen und der Weg von individuellen hin zu kollektiven Lösungen.

02.11.2021
online
Deutschland

Schulgärten gibt es überall auf der Welt und sie bieten hervorragende Lerngelegenheiten für Globales Lernen. Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Schulgärten weltweit, sowie konkrete praktische Ideen, wie ganz einfach die Welt im Schulgarten mit Schüler*innen entdeckt werden kann, sind Inhalte dieser Fortbildung, die sich an Lehrkräfte, Multiplikator*innen und Studierende richtet.

03.11.2021 - 08.11.2021
online
Deutschland

In dem Workshop wird sich inhaltlich und didaktisch mit gemeinsamem (globalem) Lernen für eine nachhaltige, gerechte und zukunftsfähige Gesellschaft auseinander gesetzt. Der Workshop ist Teil der Veranstaltungsreihe " Gemeinsam. Gerecht. Global. - Sorgen, lernen und handeln in postmigrantischen Allianzen".

04.11.2021 - 05.11.2021
Berlin
Deutschland

Die internationale RETech Konferenz, welche am 4. und 5. November 2021 als hybride Veranstaltung in Berlin und im Web stattfinden wird, widmet sich dem Thema „Klima- und Ressourcenschutz durch umweltverträgliche Sammlung und Verwertung biogener Abfälle“. Es werden hochrangige nationale und internationale Expert*innen ihr Fachwissen über erfolgversprechende und übertragbare Lösungsansätze zur sinnvollen stofflichen und energetischen Verwertung, sowie zur Verringerung der Deponierung unbehandelter biogener Abfälle austauschen und diskutieren. Dabei stehen die internationale Vernetzung wichtiger Akteure sowie auch die Unterstützung des „Green New Deal“ als Fahrplan für eine nachhaltige EU-Wirtschaft im Mittelpunkt. Dargestellt und diskutiert werden praktische Erfahrungen hinsichtlich der Entwicklung und dem Betrieb bewährter Technologien und die Möglichkeiten für Know-how Transfer und Anpassung in den verschiedenen Weltregionen.

04.11.2021 - 05.11.2021
Köln
Deutschland

FEMNET e.V. richtet zum 5. Mal eine Studierendenkonferenz aus. Dieses Jahr geht es um die Frage, was für Handlungsmöglichkeiten und Lösungsansätze auf verschiedenen Ebenen für eine sozialgerechte Umgestaltung der Modeindustrie bestehen – und wie sich Studierende dafür einsetzen können. Gemeinsam mit Expertinnen und Experten werden Studierende aktuelle Themen wie die Corona-Krise und das Lieferkettengesetz diskutieren. Der Austausch zwischen Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft wird durch die Konferenz gefördert, ebenso wie das Engagement von Studierenden. Während der beiden Tage wird ein abwechslungsreiches Programm mit Keynote-Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops geboten. Außerdem gibt es Austauschmöglichkeiten zu Aktionsansätzen an Hochschulen, um Transformationsprozesse aktiv mitzugestalten und Menschenrechte in der Modeindustrie durchzusetzen.

11.11.2021
Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost
Bremerhaven
Deutschland

Extremwetterereignisse wie Dürren, Wassermangel, Stürme oder Überschwemmungen zwingen Menschen in die Flucht. Diese bereits stattfindende und in Zukunft stark zunehmende Katastrophe wird von den Ländern des Globalen Nordens noch weitgehend ignoriert bzw. vor allem mit Abschottung beantwortet. Die Frage ist also, wie wir mit dieser klimabedingten Migration in Zukunft umgehen wollen und welche Verantwortung wir für den Klimawandel, seine Folgen und für die Menschen, die dadurch zur Migration gezwungen sind, haben. Das Projekt „KlimaGesichter: Interkulturelle Umweltbildung“ der Nationalen Klimaschutzinitiative qualifizierte von 2019-2021 Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrung zu Klimaschutzbotschafterinnen und -botschaftern, um über den interkulturellen Austausch über diese wichtige Thematik zu sensibilisieren. Zum Abschluss-Symposium des Projekts sind alle Interessierten eingeladen.

12.11.2021 - 14.11.2021
Kloster Bonlanden
Berkheim
Deutschland

Das Seminar „Transformation im Globalen Lernen“ richtet sich an rückgekehrte Fachkräfte und Interessierte, die mindestens 12 Monate in Ländern des Globalen Südens gearbeitet und gelebt haben. Im Kloster Bonlanden geht es darum Wege der Transformation zu finden, um einen Wandel bei den Zielgruppen der entwicklungspolitischen Bildung anzuregen.

17.11.2021
Krefeld
Deutschland

Klimaschutz und Erhalt biologischer Vielfalt werden weltweit als die dringendsten Umweltaufgaben angesehen. Hierzu sind mehr denn je Kenntnisse gefragt. Für den nachhaltigen Schutz des Klimas und der biologischen Vielfalt ist eine schulische und außerschulische Umweltbildung – heute als Teil der Bildung für nachhaltige Entwicklung, BNE – unerlässlich. Dieses BNE-Prozess- Modul will einerseits aktuelle Kenntnisse zum Klimawandel und zur Veränderung der biologischen Vielfalt vermitteln, andererseits Möglichkeiten aufzeigen, was mit Schülerinnen und Schülern im Unterricht bzw. auf einer Exkursion umgesetzt werden kann, um diesem Prozess entgegenwirken zu können. Unter Berücksichtigung der BNE-Leitlinie werden dahingehend Anregungen für die Schul- und Unterrichtsentwicklung gegeben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekommen außerdem Anregungen, wie sie die SDG´s ihren Schulprojekten zuordnen und diese damit weiter ausbauen können.