Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Digitalisierung verstehen und hinterfragen

Digitalisierung verstehen und hinterfragen

Datum: 
05.05.2021
Ort: 
online
Deutschland
0

Kritische Perspektiven auf den globalen Prozess der Digitalisierung können in Fächern wie Geografie, Politik, Geschichte, Deutsch, Ethik/Religionskunde und Informatik Raum finden. Das F3_kollektiv verknüpft Medienkompetenz mit einem machtkritischen Verstehen und Bewerten von Digitalisierung. Mit dem Fortbildungs-Angebot werden Lehrer*innen unterstützt, diese Perspektiven und Ansätze in den Unterricht zu tragen. „Digitalisierung verstehen und hinterfragen” ist das erste Modul der dreiteiligen Fortbildungsreihe „Machtkritische Perspektiven und praktische Tipps für den (digitalen) Unterricht” und wird in Kooperation mit der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW durchgeführt.

In diesem Modul zeigt das F3_kollektiv auf, warum es wichtig ist Prozesse der Digitalisierung zu verstehen und hinterfragen zu können. Hierbei wird auf globale Verflechtungen im Rohstoffbereich eingegangen und Zusammenhänge zu Geschlechtergerechtigkeit werden aufgezeigt. Die Teilnehmer*innen tauschen sich darüber aus, wie sie die Aspekte in den Unterricht einbringen können.

Die Veranstaltung findet von 14 bis 17 Uhr statt. Die Anmeldung erfolgt mit Anmeldeformular über die Website oder per Mail an poststelle@nua.nrw.de. Der Anmeldeschluss ist jeweils eine Woche vor Veranstaltungsbeginn. Die Fortbildungsreihe wird gefördert durch Engagement Global mit Mitteln des BMZ, der Stiftung Umwelt und Entwicklung und Brot für Die Welt. Die Teilnahme ist daher kostenlos.