Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Aktuelle Veranstaltungen

13.08.2021 - 14.08.2021
Lüneburg
Deutschland

Was für Methoden gibt es für die Vermittlung von Lebensmittelwertschätzung? Wie kann Forschendes Lernen hierfür eingesetzt werden? Am 13. und 14.08. können sowohl erste Erfahrungen gesammelt werden, um im Anschluss in der Bildungsarbeit aktiv zu werden – oder das eigene Methodenportfolio erweiter und Neues ausprobiert werden. Geeignet für alle Bildungsaktiven und solche, die es gern werden würden.

14.08.2021 - 15.08.2021
Köln
Deutschland

Politische Bildungsarbeit findet coronabedingt viel im digitalen Raum statt – Aber was macht Digitalisierung aus? Und warum ist das Thema für machtkritische Arbeit mit Schüler*innen und jungen Erwachsenen wichtig? Das F3_kollektiv entwickelt Bildungsmaterialien zum globalen Prozess der Digitalisierung. Hierzu werden zweitägige Fortbildungen in unterschiedlichen Städten angeboten. In dem Seminar wird mit den Teilnehmer*innen reflektiert, was machtkritische Perspektiven auf Digitalisierung ausmachen. Außerdem soll ein Austausch über machtkritische Haltung in der Bildungsarbeit stattfinden. Es werden interaktive Übungen aus dem Projekt #digital_global praktisch kennengelernt und auf einer pädagogischen Ebene reflektiert. Ziel ist, dass die Materialien und Methoden sowohl in Präsenz- als auch in interaktiven Online-Veranstaltungen angewendet werden können.

16.08.2021 - 20.08.2021
Nordseeakademie Leck
Deutschland

In diesem Bildungsurlaub werden aktuelle Fragen und Themen der Entwicklungszusammenarbeit und Nachhaltigkeit im Austausch mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmer und Praxisakteur*innen gemeinsam erarbeitet und kritisch beleuchtet. Die Weiterbildung startet am 16. August an der Nordseeakademie Leck und ist als Bildungsurlaub anerkannt. Mit den SDGs soll den vielfältigen, weltweiten Herausforderungen unserer globalisierten Welt, wie z.B. dem Klimawandel oder der in vielerlei Hinsicht ungleichen Verteilung von Ressourcen und Möglichkeiten begegnet werden. Im Unterschied zu bisher ausgearbeiteten Entwicklungsleitbildern adressieren die SDGs nicht ausschließlich die Länder des Globalen Südens, sondern verweisen erstmalig auch explizit an die Entwicklungsverantwortung der Länder des Globalen Nordens.

17.08.2021 - 19.08.2021
Dresden
Deutschland

Wie wollen wir in Zukunft auf unserem Planeten leben? Im dreitägigen Workshop von aha – anders handeln e.V.entwickeln Kinder eigene Ideen, schreiben oder malen ein Storyboard und knipsen den Film. Geknipst wird zum Beispiel an den Trickfilmtischen mit einem Tablet. Kreative Köpfe sind ausdrücklich erwünscht! Am Ende entsteht ein eigener Stop Motion Clip, der den Eltern gezeigt werden kann und dann auch anderen Kindern und Jugendlichen im Netz zur Verfügung steht.

23.08.2021 - 25.08.2021
Leibnitz
Deutschland

Neo-Ökologie, Connectivity, Resilienz, New Work: Der Blick in die Zukunft eröffnet unzählige Perspektiven und Visionen. Die BNE-Sommerakademie des Forum Umweltbildung im Umweltdachverband lädt dazu ein, Bildungsarbeit mit unterschiedlichen Zukunftsszenarien zu verknüpfen, um daraus mögliche Erkenntnisse für die Gegenwart zu ziehen – und das gleich in zwei Formaten: Im Schloss Seggau bei Leibnitz vom 23. – 25. sowie online vom 24. – 25. August. Die alles entscheidende Frage an die Teilnehmer*innen der BNE-Sommerakademie lautet: „Denken Sie groß?!“

25.08.2021
online
Deutschland

Shift the power, power sharing oder Partnerschaften auf Augenhöhe – unter vielen Stichworten beschäftigen sich entwicklungspolitische NRO mit der Frage, wie Partnerschaften zwischen NRO im Globalen Süden und Norden gleichberechtigt, solidarisch und vertrauensvoll gestaltet werden können. Partnerschaft als Qualitätskriterium von EZ ist auch in den Istanbul Prinzipien und den VENRO Leitlinien für die entwicklungspolitische Projekt- und Programmarbeit verankert. Um Partnerschaften gleichberechtigt und solidarisch zu gestalten, braucht es eine (selbst-)kritische Reflexion von ungleichen Machtverhältnissen sowie neue Arbeitsweisen und Strukturen. Wie können Machtasymmetrien in Partnerschaften offen thematisiert und reflektiert werden? Was bedeutet das für die gemeinsame Projektarbeit? Wie müssen Organisationsstrukturen verändert werden, um kollaborative Partnerschaften zu ermöglichen?

30.08.2021 - 31.08.2021
Schlettau
Deutschland

In dem Seminar dreht sich alles um den Weg von der ersten Idee zum „fertigen“ Konzept. Ob Bildungsveranstaltung, Projekttage oder Naturerlebniswochenenden – immer hängt das Gelingen des Vorhabens von einer durchdachten Idee, Botschaft, Struktur und Organisation ab. Darüber hinaus sind alle Bildungsakteure aufgefordert, in ihren Angeboten Bildung für Nachhaltige Entwicklung zu verankern. Aber nicht immer ist BNE „drin“, wo BNE „drauf“ steht. Bereits erprobte Konzepte werden vorgestellt und kommen auf den gemeinsamen Prüfstand. Die Veranstaltung bietet den Teilnehmenden Möglichkeiten, schon existierende eigene Konzepte in Bezug auf BNE zu prüfen und optimieren oder auch die Gelegenheit für die Entwicklung neuer Konzepte. Hauptaugenmerk ist die konsequente Umsetzung von BNE (Dimensionen, Teilkompetenzen) in diesen Konzepten.

30.08.2021
online
Deutschland

In der Veranstaltung stellt sich das Programm "CHAT der WELTEN" vor, in dessen Zentrum der Austausch zwischen Schulen im globalen Norden mit Schulen im globalen Süden mittels onlinebasierter Kommunikation steht. Auf diese Weise können die Chancen der Digitalisierung für das globale Lernen genutzt werden. Die Grundlage des Austausch bilden dabei Themen der alltäglichen Lebenswelt der Schülerinnen und Schüler. Das Programm richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse, somit eignet sich die Veranstaltung besonders für Lehrkräfte der weiterführenden Schulen aller Schulformen. Anmeldeschluss ist der 23. August.

30.08.2021
Berlin
Deutschland

Was sind die Themen, Konzepte und Bildungsansätze an den Schnittstellen des übergreifenden Themas Nachhaltige Entwicklung/Lernen in globalen Zusammenhängen und der politischen Bildung? An diesem Fachtag nähern sich die Teilnehmenden dieser Frage. Neben inhaltlichen Inputs gibt es viel Gelegenheit der Vernetzung für NROs und Lehrpersonal.

31.08.2021 - 02.09.2021
Dresden
Deutschland

Wie wollen wir in Zukunft auf unserem Planeten leben? Im dreitägigen Workshop von aha – anders handeln e.V.entwickeln Kinder eigene Ideen, schreiben oder malen ein Storyboard und knipsen den Film. Geknipst wird zum Beispiel an den Trickfilmtischen mit einem Tablet. Kreative Köpfe sind ausdrücklich erwünscht! Am Ende entsteht ein eigener Stop Motion Clip, der den Eltern gezeigt werden kann und dann auch anderen Kindern und Jugendlichen im Netz zur Verfügung steht.