Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Be the change! Globales Lernen im Weltladen zu Klimagerechtigkeit

Be the change! Globales Lernen im Weltladen zu Klimagerechtigkeit

Datum: 
05.11.2021 - 07.11.2021
Ort: 
Erfurt
Deutschland
0

Unser Lebensstil ist eng mit einer Vielzahl von ausbeuterischen Dynamiken auf der ganzen Welt verbunden. Diese Verflechtungen sind hochkomplex und schwer zu erkennen. Der Klimawandel ist eine der vielen Manifestationen des globalen Ausbeutungssystems. Globales Lernen ist ein wichtiges Werkzeug, um uns zu befähigen, in dieser globalisierten Welt verantwortlich zu handeln, indem wir die Zusammenhänge zwischen unserem Handeln und den Folgen in anderen Regionen aufdecken.

In diesem Seminar werden sich Teilnehmende damit beschäftigen, wie Globales Lernen im Weltladen angewendet werden kann, um durch transformatives Lernen die verschiedenen Akteure der Weltladenszene für Klimagerechtigkeit zu sensibilisieren und mobilisieren. Der Fokus liegt dabei auf den Bildungsaktiven. Wie können Einzelne als Bildungsaktive im Weltladen durch Globales Lernen die Zusammenhänge zwischen globalen Dynamiken und Herausforderungen mit dem persönlichen Leben vor Ort, dem Fairen Handel und der Weltladenbewegung thematisieren? Wie können diese Themen einem breiten Spektrum von Zielgruppen (Jugendliche, Migrantinnen und Migranten, Schülerinnen und Schüler, Erwachsenen) und verschiedenen lokalen Akteuren (Kommunen, Netzwerke, Vereine, Schulen, etc.) erklären, sichtbar machen und nahebringen?

Im Seminar beschäftigen sich Teilnehmende mit Methoden des Globalen Lernens zum Thema Klimagerechtigkeit, die für verschiedene Zielgruppen und unterschiedliche Anlässe genutzt werden können. Außerdem wird betrachtet, was die Rolle als Bildungsaktive im Globalen Lernen ist. Des Weiteren wird sich mit der Frage beschäftigt, wie der Faire Handel und die Weltladenbewegung dazu beitragen, Klimagerechtigkeit zu erreichen. Es ist grundlegend, dass sich die lokalen Akteure und die verschiedenen Zielgruppen bewusst werden, welche Wirkungen ihr lokales Handeln hat, um global Klimagerechtigkeit zu erreichen.

Die Veranstaltung richtet sich an Multiplikatorinnen und Multiplikatoren des Globalen Lernens und Bildungsaktive im Weltladen oder Fairen Handel. Anmeldeschluss ist der 24. Oktober.