Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Arbeiten in den Grenzen des Wachstums - Online Workshop

Arbeiten in den Grenzen des Wachstums - Online Workshop

Datum: 
02.03.2021
Ort: 
online
Deutschland
0

Der Online-Workshop wird von der Initiative „KAUZ – Werkstatt für Klima, Arbeit und Zukunft“ durchgeführt. Dabei soll das Gedankenexperiment durchgespielt werden, sich vorzustellen, dass die Weltgemeinschaft den Wert von Arbeit neu verhandeln könnte. Der Workshop bietet verschiedene interaktive Elemente, die zu einem kritischen Austausch miteinander anregen sollen.

Die Idee ist die Arbeitswelt(en) aus Perspektive der imperialen Lebensweise zu betrachten. Dieses Konzepts der Imperialen Lebensweise (Wissen/Brand, 2017) versucht zu erklären, warum das System, in dem der Mensch lebt und arbeitet, so beständig ist, obwohl dessen Fehlkonstruktionen angesichts der sich verschärfenden Klimakrise und den weltweiten sozialen Missständen offensichtlich sind. Dabei soll insbesondere die globalen Verflechtungen, in die die Arbeiten eingebettet ist, in den Blick genommen werden und anhand der Fallbeispiele „globale Betreuungsketten“ und „globale Güterketten“ begreifbar gemachen werden.

Außerdem soll die Frage gestellt werden, wie gute Arbeit in Zukunft aussehen kann – Arbeit, die gerecht und sinnstiftend ist und die die Bedürfnisse der Menschen und des Planeten berücksichtigt. Und es soll mit den Teilnehmer*innen des Workshops diskutiert werden, unter welchen Rahmenbedingungen Verkürzung der Erwerbsarbeitszeit global gesehen ein Element eines gerechten Umbaus der Arbeitswelt darstellen kann.

Die Veranstaltung ist Teil des W3_Projektes arbeit global. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt.