Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Aktuelle Veranstaltungen

17.04.2020 - 18.04.2020
Hamburg
Deutschland

Die Fachstelle entwicklungspolitische Beratung und Vernetzung – Mitmachzentrale von Engagement Global lädt am Freitag, 17. und Samstag, 18. April 2020 zu einem Förderseminar nach Hamburg ein. Es richtet sich an Engagierte aus entwicklungspolitischen Vereinen, Organisationen und Initiativen, die bisher noch keine oder wenig Erfahrung mit Förderung und Antragstellung haben.

20.04.2020
online
Deutschland

Der Einsturz der Textilfabrik Rana Plaza am 24. April 2013 war der Anlass für Aktive in aller Welt, mit der Kampagne „Fashion Revolution“ auf die unerträglichen Arbeitsbedingungen in der internationalen Textilindustrie hinzuweisen. Seitdem wird im Rahmen einer Aktionswoche jährlich an das Unglück erinnert und mehr Transparenz in der Modeindustrie gefordert. Auch Fairtrade beteiligt sich an der Kampagne Fashion Revolution. Im Webinar zum Auftakt der diesjährigen Aktionswoche vom 20. – 26. April stellt TransFair e.V. die Aktivitäten von Fairtrade zu Textilien vor und informiert über Handlungsalternativen – bezogen auf den eigenen Konsum und das Engagement für fairen Handel.

21.04.2020
online
Deutschland

Das Live-Webinar beschäftigt sich mit Essgewohnheiten und deren Auswirkung auf Klimawandel und Ressourcen. Zwei Referentinnen, vom Ecologic Institut und WWF Deutschland, geben Tipps zu nachhaltiger und gesunder Ernährung sowie Anstöße, um seine eigenen Gewohnheiten zu reflektieren und zu verändern.

22.04.2020 - 23.04.2020
online
Deutschland

Rechtsruck, wachsende Ungleichheit, globale Klimakrise – Angesichts aktueller Herausforderungen zeigt sich die Notwendigkeit eines grundlegenden gesellschaftlichen und politischen Wandels. Daher stellt sich die Frage, wie zeitgemäß die bisherigen Ansätze und Methoden des Globalen Lernens sind – gelingt es ihnen, Menschen zum kritischen Denken und politischen Handeln zu befähigen und Machtverhältnisse zu reflektieren? In der VENRO-Fortbildung wollen sich die Teilnehmenden mit ihrem Bildungsverständnis auseinandersetzen und danach fragen, wie Globales Lernen als kritische und emanzipatorisch politische Bildung umgesetzt werden kann.

22.04.2020
CVJM
Düsseldorf
Deutschland

„Kinderrechte hier und anderswo“ lautet das Thema des nächsten Werkstatt-Treffens von Kita-Global. Erzieher*innen und Multiplikator*innen wollen das kommende Werkstatt-Treffen nutzen, um über „Kinderrechte hier und anderswo“ zu sprechen. Dabei werden auch mögliche Handlungsoptionen für die eigene Praxis in der Kita erarbeitet. Referieren wird Lawrence Oduro-Sarpong, ein in Berlin lebender Ghanaer mit Schwerpunkten bei den Themen Kinderrechte, Diskriminierung und Teilhabe.

22.04.2020
Hamburg
Deutschland

Diese kostenfreie Fortbildung richtet sich an Lehrkräfte und pädagogisches Personal, die ein Interesse an den Themen Globale Entwicklung, Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene haben und nebenbei Methoden suchen, um die Sanitärsituation an der eigenen Schule zu verbessern. Teilnehmende lernen Methoden kennen, mit deren Hilfe globale Verhältnisse im Unterricht sichtbar gemacht und reflektiert werden können. Dabei entsteht ein Austausch über Materialien für den Unterricht. Gemeinsam wird eine mögliche Anknüpfung an altersübergreifende(n) Unterricht / Projektarbeit und eine langfristige Verankerung in Schulcurricula erarbeitet.

25.04.2020
Leinehof
Göttingen
Deutschland

Facebook, WhatsApp und Instagram erreichen täglich viele Menschen. Wie mobilisiere ich Menschen, sich für nachhaltige Entwicklung einzusetzen? Wie mache ich potenzielle Unterstützer*innen auf meine Arbeit aufmerksam und schaffe ein positives Bild von meiner Organisation? Öffentlichkeitsarbeit hat viele Gründe, Formen, Farben und Gesichter. In diesem Workshop werfen Teilnehmer*innen ein genaueren Blick auf die sozialen Medien. Wer nutzt welches Netzwerk und wozu? Wie kann ich dort meine Themen und Angebote platzieren? Welche rechtlichen Grundlagen muss ich dabei beachten? Die Teilnehmer*innen reflektieren die eigene Mediennutzung und bisherige Öffentlichkeitsarbeit und probieren verschiedene Tools praktisch aus.

26.04.2020 - 29.04.2020
Maison Chant d’Oiseau
Brüssel
Deutschland

Offenheit oder Abschottung – Zusammenhalt oder Auseinanderbrechen? Kaum ein Thema spaltet Europa so sehr wie die Frage nach dem richtigen Umgang mit Menschen, die nach Europa fliehen. Es herrscht Streit unter den EU-Mitgliedsstaaten bezüglich der Aufnahme und Verteilung von Asylsuchenden. Der kleinste gemeinsame Nenner: Außengrenzen sichern. Die europäische Grenzschutzagentur Frontex wird ausgebaut, die staatliche Seenotrettung eingestellt und es wurden Migrationspartnerschaften zur Fluchtursachenbekämpfung mit der Türkei und afrikanischen Staaten geschlossen. Im Seminarraum und in Gesprächen mit Referent*innen der EU-Institutionen (Rat, Kommission, Parlament) sowie aus Wissenschaft und Zivilgesellschaft werden die Teilnehmenden einen kritischen Blick auf die aktuellen Fragen der EU-Migrationspolitik werfen sowie eigene Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten entwickeln.

27.04.2020
Deutschland

Junge Menschen für EU-Politik begeistern – wie geht das? Schulen in ganz Deutschland laden Politikerinnen und Politiker dazu ein, mit Jugendlichen über Europa zu diskutieren. Der von Bund und Ländern gemeinsam organisierte EU-Projekttag ist offen für alle Altersgruppen und Schultypen. Alle aus der Politik, denen Europa am Herzen liegt, können mitmachen.

28.04.2020
online
Deutschland

Das COVID-19 Virus versetzt die ganze Welt in Aufregung: Immer mehr Werke entscheiden sich, ihre Produktion herunterzufahren bzw. den Betrieb einzustellen. Obgleich die Politik Konjunkturpakete schnürt und mit der Wirtschaft bemüht ist, die globalen Lieferketten aufrechtzuerhalten, sind die Anzeichen einer weltweiten Rezession spürbar. Die langfristigen Folgen lassen sich nicht einmal ansatzweise abschätzen: Wie werden die Autohersteller die Krise überstehen? Wie wird sich der Mobilitätssektor künftig entwickeln - bedarf es eines Umdenkens und einer Neuausrichtung? Damit verbunden sind jene Fragen, die aufgrund der aktuellen Krisenbewältigung hintenangestellt werden müssen, jedoch nicht in Vergessenheit geraten dürfen: Welche Weichen müssen gestellt werden, um die Elektromobilität mit Blick auf den Rohstoffbezug nachhaltig auszurichten?