Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Weltweit fehlen gut ausgebildete Lehrerinnen und Lehrer. UNESCO feiert Weltlehrertag am 5. Oktober

Weltweit fehlen gut ausgebildete Lehrerinnen und Lehrer. UNESCO feiert Weltlehrertag am 5. Oktober

05.10.2018
Quelle: 
Deutsche UNESCO-Kommission e.V.
0

Am Weltlehrertag erinnert die UNESCO an die Schlüsselrolle von Lehrkräften für eine hochwertige Bildung und für nachhaltige Entwicklung. Die UNESCO weist darauf hin, dass das Recht auf Bildung auch einen Anspruch auf qualifizierte Lehrkräfte bedeutet.

Nicht alle Lehrkräfte, die heute tätig sind, haben die für den Unterricht erforderliche pädagogische Ausbildung erhalten. Nach Erhebungen des UNESCO-Instituts für Statistik haben 85 % der Grundschullehrer weltweit eine Lehrerausbildung. Es gibt erhebliche regionale Unterschiede: In Subsahara-Afrika haben nur 64 % der Grundschullehrer eine entsprechende Ausbildung. In Südasien sind es 71 %.
Prof. Dr. Maria Böhmer, Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission, erklärt: „Gute Schulen brauchen gut ausgebildete Lehrerinnen und Lehrer. Qualifizierte und engagierte Lehrkräfte sind der Schlüssel für den Bildungserfolg. Ich möchte den Welttag zum Anlass nehmen, den Lehrerinnen und Lehrern hierzulande für ihre wichtige und nicht selten herausfordernde Arbeit zu danken – unsere Schulen sind ein Pfeiler unseres demokratischen Gemeinwesens!"
Hintergrund

Bildung ist ein Menschenrecht. Sie ist Schlüssel zu individueller und gesellschaftlicher Entwicklung und Voraussetzung für die Gestaltung nachhaltiger Entwicklung. Die Vereinten Nationen haben im September 2015 Ziele nachhaltiger Entwicklung (SDGs) für die gesamte Staatengemeinschaft verabschiedet. Das Bildungsziel innerhalb der nachhaltigen Entwicklungsagenda lautet: "Bis 2030 für alle Menschen inklusive, chancengerechte und hochwertige Bildung sicherstellen sowie Möglichkeiten zum lebenslangen Lernen fördern". Umgesetzt wird es unter anderem durch die angemessene Ausbildung des Bildungspersonals. Die UNESCO koordiniert die Umsetzung dieses Ziels und ist für das Monitoring verantwortlich.

1994 rief die UNESCO den Weltlehrertag ins Leben. Er erinnert an die ILO/UNESCO-Empfehlung über die Stellung der Lehrerinnen und Lehrer von 1966 und ihre bedeutende Rolle für hochwertige Bildung. Die UNESCO berät Länder zur Förderung und Ausbildung von Lehrkräften, erstellt Studien zur Situation von Lehrern weltweit und führt Schulungen zur Steigerung der Unterrichtsqualität durch.