Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Eine-Welt-Nachrichten

25.01.2022

Zum Welttag der Bildung, den die UNESCO am 24. Januar 2022 begangen hat, betonte die Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission Maria Böhmer: „Bildungssysteme auf der ganzen Welt erleben durch die Corona-Pandemie eine der größten Krisen ihrer Geschichte mit schwerwiegenden Folgen gerade für diejenigen, die es schon davor schwer hatten, im Bildungssystem Fuß zu fassen. Die Rückschläge sind dramatisch. Die Auswirkungen der Schulschließungen auf das Lernen junger Menschen könnten weltweit zu den kostspieligsten Folgen der Pandemie zählen. Hunderte Millionen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsenen hatten schon zuvor keinen Zugang zu Schulbildung. Diese Situation hat sich noch deutlich verschärft. Die Zahl der Analphabetinnen und Analphabeten droht wieder zu steigen. Das dürfen wir nicht zulassen! Wir alle, die internationale Gemeinschaft, sind zur Solidarität und zum Handeln aufgerufen."

20.01.2022

Die neue Bundesregierung strebt laut Koalitionsvertrag eine neue Kultur in der Bildungszusammenarbeit an. Ein Bildungsgipfel, den Digitalpakt 2.0 und eine Koordinationsstelle Lehrkräftefortbildung. Dies bietet die Chance, Bildung für nachhaltige Entwicklung als Grundlage für jegliche Bildungsmaßnahmen zu etablieren. Der World University Service (WUS) begrüßt diese Absichten und ist zuversichtlich, dass die Ministerinnen Stark-Watzinger, Schulze und Baerbock dafür die notwendigen Weichenstellungen vornehmen und, wie im Koalitionsvertrag festgeschrieben, ihre jeweiligen Politikansätze an den 17 globalen Zielen für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030, den Sustainable Development Goals (SDGs), ausrichten werden.