Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Nachhaltigkeit kann nur gemeinsam gelingen - regionale Nachhaltigkeitskonferenz in Bonn

Nachhaltigkeit kann nur gemeinsam gelingen - regionale Nachhaltigkeitskonferenz in Bonn

26.02.2020
Quelle: 
Bundesregierung
0

Nachhaltigkeit kann nur gemeinsam gelingen

"Wir sind unterwegs, aber wir sind lange noch nicht angekommen", sagte Staatssekretär Jäger auf der regionalen Nachhaltigkeitskonferenz in Bonn. "Die Bundesregierung ist sehr engagiert, doch bedarf es in den Ländern viele Partner, die diese Ziele mittragen." Nachhaltigkeit müsse als Gemeinschaftsaufgabe verstanden werden.

"Wir müssen die SDGs besser in die Bevölkerung tragen", forderte der Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Martin Jäger. "Ich spreche lieber von Nachhaltigkeitszielen, weil viele Menschen die Abkürzung der Sustainable Development Goals gar nicht kennen." Hier müssten alle Akteure ihre Anstrengungen verstärken, die Nachhaltigkeit mehr ins Bewusstsein der Menschen zu rücken.

In Bonn waren am 19.02.2020 zur vierten Regionalkonferenz rund 250 ehren- und hauptamtliche Akteure aus dem Bereich der Nachhaltigkeit zusammengekommen, um einen Beitrag zur Fortschreibung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie zu leisten.

Nachhaltigkeitsziele müssen händelbar bleiben

Das Bundesentwicklungsministerium, so Jäger, sei ja qua Amtes weltweit den Nachhaltigkeitszielen verpflichtet und unterstütze viele Projekte in Entwicklungs- und Schwellenländer. Der Staatssekretär hob hier das Projekt "Grüner Knopf" hervor, mit dem sich das Ministerium für fairen Handel und nachhaltige Lieferketten in der Textilindustrie global stark mache.

"Die SDGs sind der Plan zur Rettung der Welt – sie müssen aber händelbar bleiben", sagte Jäger. Das politische Handeln müsse dabei ein besonderes Augenmerk auf die Finanzierung und die Prozessorganisation legen. Auch hier sei elementar, alle Akteure zu vereinen.

Nicht ohne Stolz berichtete er, dass das Entwicklungshilfeministerium sich dem ehrgeizigen Ziel "Klimaneutralität" gestellt habe und es Ende 2019 als erstes Bundesministerium auch erreicht habe. "Wir sind hier ein Vorreiter innerhalb der Bundesregierung", so Jäger. "Wir geben unser Wissen hier gerne auch an andere weiter."