Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Eine-Welt-Nachrichten (Archiv)

23.04.2021

Eine gerechtere Welt, in der Fairness, Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung zum Tragen kommen - dafür setzen sich die fünf jungen Teams ein, die am 20.04.2021 von der Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie mit dem FAIRWANDLER-Preis 2021 ausgezeichnet wurden. Ihre Botschaft brachte das Team von Nidisi auf den Punkt: „Humanity can do better“, in dem Sinne, dass Menschen Großes schaffen können, wenn sie drängende Herausforderungen unserer Zeit gemeinsam verantwortungsvoll, auf Augenhöhe angehen, ohne neue Abhängigkeiten zu schaffen.

22.03.2021

Wasser wird weltweit viel zu oft als selbstverständlich angesehen, privatisiert, verschmutzt und verschwendet. Wasser muss einen höheren Stellenwert bekommen. Das fordert der Weltwasserbericht 2021 „Wasser bewerten und wertschätzen“, den die UNESCO im Auftrag der Vereinten Nationen erstellt und am Weltwassertag, dem 22. März 2021, veröffentlicht hat. Der Bericht zeigt, dass zwar ein weltweiter Konsens bestehe, dass Wasser überlebenswichtig und ein Menschenrecht sei, dass aber die praktische Umsetzung bei weitem nicht ausreiche.

25.02.2021

Wie nachhaltig arbeitet eine Hochschule? Um das zu beurteilen, fehlt bislang ein einheitliches System. Die Technische Universität (TU) Dresden will das ändern - mit einem fünfstufigen Label, das die Nachhaltigkeit verschiedener hochschulrelevanter Handlungsfelder bewertet. 13 andere Hochschulen und Universitäten aus der ganzen Republik wirken daran mit. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) fördert das Vorhaben fachlich und finanziell mit 276.800 Euro.

12.02.2021

Geschlechtergerechtigkeit in Wissenschaft und Forschung ist zentral für das Erreichen der Agenda 2030, zu der sich alle UN-Mitgliedsstaaten verpflichtet haben. Diese definiert u. a. unter SDG 5 „Geschlechtergleichstellung erreichen und alle Frauen und Mädchen zur Selbstbestimmung befähigen“ und SDG 9 das bis zum Jahr 2030 zu erreichende gemeinsame Ziel: „Eine widerstandsfähige Infrastruktur aufbauen, inklusive und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen.“ Aktuell sind 29,3 % der weltweiten Forscher und Forscherinnen Frauen. Ausgehend von Daten der UNESCO entscheiden sich nur etwa 30 % aller Studentinnen für das Studium von MINT-Fächern. Weltweit sind besonders wenige Frauen im Bereich der Kommunikationstechnologie (3 %), Naturwissenschaften, Mathematik und Statistik (5 %) oder im Ingenieurswesen (8 %) zu finden.

22.01.2021

Im Bereich der entwicklungspolitischen Bildung gibt es eine Vielzahl innovativer digitaler Lern- und Kommunikationsformate, die die Digitalisierung kreativ nutzen und zugleich kritische Fragen stellen. Die Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd beim World University Service (WUS) hat deshalb die Website „Digitalisierung weltweit fair gestalten“ entwickelt, um aktuelle Beiträge und Angebote zur Gestaltung der Digitalisierung von Seiten staatlicher und nicht-staatlicher Stellen eine Plattform zu bieten.

22.01.2021

Durch die Verbreitung des Corona-Virus geraten Staatshaushalte weltweit unter Druck. Auch die Bildungsbudgets sind durch die wirtschaftlichen Folgen der Covid-19-Pandemie gefährdet. Die UNESCO warnt, dass insbesondere in den ärmsten Ländern die Finanzierungslücke im Bildungsbereich weiter wächst.

12.01.2021

Die Bundesregierung hat den „Leitfaden für eine nachhaltige Textilbeschaffung der Bundesverwaltung“ veröffentlicht. Der Leitfaden definiert erstmals klare soziale und ökologische Nachhaltigkeitskriterien entlang der gesamten Textil-Lieferkette. Damit erleichtert er Beschaffungsstellen des Bundes eine verantwortungsvolle Beschaffung.

15.12.2020

Am 14. Dezember 2020 tagte der Staatssekretärsausschuss für nachhaltige Entwicklung unter der Leitung von Bundesminister Helge Braun, Chef des Bundeskanzleramtes, zum Thema „Bildung und Engagement – Bildung als Schlüssel für nachhaltige Entwicklung stärken“.
Dabei unterstrich der Ausschuss die große Bedeutung des Ziels 4 „Hochwertige Bildung“ der Sustainable Development Goals (SDGs), insbesondere des Unterziels SDG 4.7 (Bildung für nachhaltige Entwicklung), als Motor für die Umsetzung der SDGs und der Deutschen Nach-haltigkeitsstrategie. Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) hat das Ziel, Menschen zu befähigen, die Auswirkungen des eigenen Handelns auf die Welt zu verstehen und verantwortungsvolle, nachhaltige Entscheidungen zu treffen.

10.12.2020

Die Allgemeine Erklärung für Menschenrechte von 1948 sieht ein Recht auf Bildung vor. Die UN Agenda 2030 der Vereinten Nationen schließt daran an und fordert im vierten Entwicklungsziel hochwertige Bildung für alle Menschen weltweit. Wenn Europa derzeit seinen Platz in der Welt neu definiert, ist vielfach von ökonomischen und militärischen Erfordernissen die Rede. Bildung und Wissenschaft finden keine Erwähnung. Hier setzt die Kritik des World University Service an, der seit 1920 für ein Menschenrecht auf Bildung eintritt.

27.10.2020

Am 22. Oktober fand das weltweit größte Bildungstreffen seit Ausbruch der Corona-Pandemie statt. Teilgenommen haben Staatsoberhäupter, Regierungschefinnen und -chefs, Ministerinnen und Minister, weitere hochrangige Delegierte der UNESCO-Mitgliedstaaten, internationaler Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit, der Zivilgesellschaft, von Lehrerverbänden, Wissenschaft und der Privatwirtschaft. Ziel war der Austausch zu den Folgen der Covid-19-Pandemie für die Bildung und die Verabschiedung von Maßnahmen zur Bewältigung der Lernkrise.