Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Eine-Welt-Nachrichten

25.01.2019

Die Chancengerechtigkeit der Bildungssysteme muss weltweit verbessert werden. Das forderte die UNESCO anlässlich des erstmals ausgerichteten Welttags der Bildung am 24. Januar. 262 Millionen Kinder und Jugendliche haben noch immer keinen Zugang zur Schule. 617 Millionen können nicht lesen und rechnen. Auch in Deutschland gibt es Verbesserungsbedarf: Chancenungleichheiten sowie Gewinnung und Qualifikation von Bildungspersonal sind zwei der zentralen Herausforderungen.

25.01.2019

Der World University Service begrüßt, dass der 24. Januar neu zum Tag der Bildung durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen vom 3. Dezember 2018 ernannt wurde. Es sei sehr erfreulich, dass die UN den Tag der Bildung ausgerufen hat, da Bildung ein Grundrecht für alle Menschen ist. Gerade in Zeiten der Privatisierung staatlicher Grundleistungen muss deutlich Stellung für eine hochwertige und kostenfreie Bildung von der Kita bis zum Hochschulstudium genommen werden, sagte Dr. Kambiz Ghawami, Vorsitzender des World University Service (WUS). Der WUS setzt sich seit 1920 für das Menschenrecht auf Bildung ein. Er führt Programme des Globalen Lernens und der Bildung für nachhaltige Entwicklung durch, die das Nachhaltigkeitsziel 4 „Hochwertige Bildung für alle“ im Sinne der UN-Generalversammlung umsetzen.