Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Eine-Welt-Nachrichten

12.12.2019

Am 25. November hat die Generalkonferenz der UNESCO mit der Globalen Konvention zur Anerkennung von Qualifikationen im Hochschulbereich und einer Empfehlung zu Open Educational Resources zwei internationale normative Instrumente für den Bildungsbereich beschlossen. Deutschland hatte an der Erarbeitung beider Instrumente maßgeblich mitgewirkt.

06.12.2019

Mit der Verabschiedung der Wuppertaler Erklärung ging gestern die erste internationale Konferenz von UNESCO-Lehrstühlen in Deutschland zu Ende. In der Erklärung verpflichten sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus über 15 Ländern, ihre Arbeit in den Dienst der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen zu stellen. Künftig wollen die UNESCO-Lehrstühle zivilgesellschaftliche Gruppen stärker in ihre Forschung einbeziehen und enger mit der Politik kooperieren. Zudem beachsichtigen sie, wissenschaftliche Partnerschaften zwischen dem Globalen Süden und Norden weiter auszubauen und zu vertiefen.

05.12.2019

Weltweit werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Lehrende und Studierende verfolgt – weil sie sich politisch engagieren oder weil sie zu unerwünschten Themen forschen. Der World University Service (WUS) appelliert anlässlich des Tags der Menschrechte an Bildungspolitikerinnen und -politiker aller Parteien, geflüchtete Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Studierende dabei zu unterstützen, an deutschen Hochschulen Fuß zu fassen.

29.11.2019

Im Vorfeld des 25. UN-Klimagipfels fordern über 150 Organisationen die Schaffung eines wirksamen Finanzierungsmechanismus zum Umgang mit den durch den Klimawandel verursachten Schäden und Verlusten in armen Ländern. Dazu gehört auch das Aussetzen des Schuldendiensts und die Reduzierung der Verschuldung auf ein tragfähiges Maß.

21.11.2019

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Deutsche UNESCO-Kommission haben am 20.11.2019 im Rahmen des UNESCO-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung gemeinsam 100 vorbildliche Bildungsinitiativen aus ganz Deutschland ausgezeichnet. 55 Lernorte, 36 Netzwerke und neun Kommunen zeigen beispielhaft, wie Nachhaltigkeit systematisch in der deutschen Bildungslandschaft verankert werden kann. Im Futurium in Berlin haben Christian Luft, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, und Prof. Dr. Maria Böhmer, Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission, die BNE-Auszeichnungen überreicht.

14.11.2019

Im Rahmen der Sitzung der Kultusministerkonferenz (KMK) am 17. und 18. Oktober in Berlin haben die Kultusministerinnen und Kultusminister der Länder eine gemeinsame Erklärung zur Agenda Bildung 2030 der Vereinten Nationen (SDG 4) verabschiedet. In der Erklärung unterstreicht die KMK „die hohe Übereinstimmung zwischen der Bildungspolitik der Länder und den Zielen der Agenda Bildung 2030, deren Kernziele – Teilhabe, Chancengerechtigkeit, Bildungsqualität sowie lebenslanges Lernen – Gegenstand intensiver bildungspolitischer Bestrebungen der Länder sind."