Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

ZeitzeicheN-Preis 2019

Hide image: 
0
ZeitzeicheN-Preis 2019. Bildquelle: grueneliga-berlin.de

ZeitzeicheN-Preis 2019

Anmeldeschluss: 
15.08.2019

Zum 13. Mal wird der Deutsche Lokale Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN der Grünen Liga Berlin auf dem Netzwerk21Camp verliehen. Damit wird beispielhaftes Engagement für die Umsetzung der Agenda 2030 ins öffentliche Bewusstsein gerückt. Vorbildliche Initiativen, die die Zeichen der Zeit erkannt haben, immer wieder neue Akteur*innen zum Handeln ermuntern und neue Wege der Kommunikation ihrer Projektideen beschreiten, erfahren Wertschätzung, erhalten neue Anstöße und regen zum Mitmachen an.

Es gibt fünf Bewerbungskategorien. Die Bewerbung kann in einer der vier Jury-Kategorien erfolgen:

- BNE – außerhalb von Lehrplan und Klassenzimmer
- Nachhaltige Gemeinde-, Stadt- und Regionalentwicklung
- Nachhaltig produzieren und konsumieren
- Internationale Partnerschaften

oder in der fünften Kategorie: „Zukunftstauglich“.

In diesem Jahr stellt die fünfte Kategorie eine Besonderheit dar und ist unabhängig von den oben genannten Jury-Kategorien. Projektideen, die zum Thema „Zukunftstauglichkeit“ passen, können auf der Veranstaltung am 12.11. in Berlin direkt in Form eines spannenden kurzen Live-Vortrag präsentiert werden. Die Teilnehmer*innen der Veranstaltung stimmen dann live und vor Ort über das Gewinnerprojekt ab. Interessent*innen für diese Kategorie präsentieren ihre Idee in Form eines 90 Sekunden Bewerbungsvideos und laden es online bei der Bewerbung hoch. Bewerbungen sind entweder in den Jury-Kategorien oder in der fünften Kategorie möglich.

Der Deutsche Lokale Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN 2019 wird gefördert und unterstützt durch das Umweltbundesamt aus Mitteln des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und Engagement Global mit ihrer Servicestelle Kommunen in der Einen Welt aus Mitteln des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Unterstützt wird die Auslobung des Preises von: Deutscher Städtetag, Deutscher Landkreistag, Deutscher Städte- und Gemeindebund, ICLEI und dem Klima-Bündnis.