Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

#moinzukunft – Mein klimafreundliches Hamburg 2030

Hide image: 
0

#moinzukunft – Mein klimafreundliches Hamburg 2030

Anmeldeschluss: 
15.10.2018

#moinzukunft – Mein klimafreundliches Hamburg 2030 ist ein Wettbewerb für Schüler/-innenteams ab der 5. Jahrgangsstufe. Sie sollen Ideen entwickeln, wie Hamburg auch in Zeiten des Klimawandels eine lebenswerte Stadt bleiben kann. Unterstützt werden sie dabei von anerkannten Expertinnen und Experten.

Warum dieser Wettbewerb für Hamburg?

Hamburg ist eine der grünsten Metropolen Europas, mit seinen vielen Stadtbäumen, Grünanlagen und der engen Verzahnung mit dem Wasser wurde Hamburg zu einer besonders beliebten Metropole. Und Hamburg ist europaweit einer der führenden Standorte für Klimaforschung.

Der Klimawandel ist Realität – weltweit und auch in der Hamburger Region. Metropolen wie Hamburg sind durch Hitze und Starkregenereignisse besonders betroffen. Durch die zunehmende Bebauung, Verdichtung und Versiegelung der Stadt kann die sich stauende Wärme zur Belastung werden. Es droht ein Verlust an Lebensqualität. Doch was heißt das eigentlich genau? Welche Veränderungen haben wir in den nächsten Jahrzehnten zu erwarten? Welche Veränderungen sind bereits im Gange? Dazu müssen wir uns den Organismus Stadt genauer ansehen und hinterfragen, wie alles funktioniert, zusammenhängt und voneinander abhängig ist: Stadtgrün, Mikroklima, Gebäude, Natur, Wirtschaft, Mobilität, Konsum, Abfall, Boden und menschliche Gesundheit. Diese Aufzählung ließe sich fortführen…

Tolle Preise zu gewinnen!

Auf die Siegerteams warten attraktive Preise. Zumeist sind es gemeinsame Ausflüge zu Menschen und Orten, die sich anschaulich mit den Themen Klimawandel und Nachhaltigkeit beschäftigen. Unterhaltung, Anregung und Inspiration sind gesichert!

Preiskategorien

Die Preisvergabe erfolgt von Platz 1 bis 3 in drei Altersstufen:

    Klasse 5-6
    Klasse 7-10
    Klasse 11-13

Die Preise werden voraussichtlich Anfang November 2018 im Rahmen einer Festveranstaltung in Hamburg überreicht und können bis zum Ende des Schuljahres 2018/19 umgesetzt und eingelöst werden.

Der Wettbewerb wird von der Behörde für Umwelt und Energie in Kooperation mit der Behörde für Schule und Berufsbildung veranstaltet.