Das zentrale Portal zum Globalen Lernen und
zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Kurzfilmwettbewerb zum Thema Menschenrechte

Hide image: 
0
Kurzfilmwettbewerb zum Thema Menschenrechte. Bildquelle: humanrightsfilmfestivalberlin.de

Kurzfilmwettbewerb zum Thema Menschenrechte

Anmeldeschluss: 
15.08.2019

Gemeinsam mit der UNO-Flüchtlingshilfe schreibt das Human Rights Film Festival Berlin 2019 erstmal einen Nachwuchswettbewerb für Kurzfilme aus. Es geht um Menschenrechte und dabei um die Frage, was ein Mensch und eine Gesellschaft zum guten (Miteinander-)Leben braucht?

Krieg auf fast allen Kontinenten der Welt, international geduldete Folter auf der anderen Seite des Mittelmeers, menschenverachtende Aussagen und Weltbilder innerhalb Europas, mehr als 68 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht, Tendenz steigend – all das sind aktuelle Entwicklungen, bei denen Menschenrechte ignoriert und missachtet werden. Rechte, die, wenn eingehalten, jedem Menschen auf dieser Welt Existenz und Leben sichern sollen. Doch was ist es genau, was hier und dort missachtet wird, was sind das für 70 Jahre alte Grundsätze?

Der Wettbewerb richtet sich an Personen bis zum vollendeten 23 Lebensjahr. Der eingereichte Film soll ein maximal drei Minuten langer Kurzfilm sein und die Frage behandeln: „Was bedeuten Menschenrechte?“

Insgesamt werden acht Gewinnerfilme durch eine Fachjury ausgewählt. Die 30 Finalist*innen werden während Festivals in einer Sondervorführung in einem der Berliner Festivalkinos gezeigt und der Gewinnerfilm im Rahmen der HRFFB Preisverleihung am 25. September im Kino International gewürdigt. Der erstplatzierte Film gewinnt 1000€, die zweit- und drittplatzierten jeweils 500€ und die viert- bis achtplatzierten 200€.